Klasse 5a / Frau Riechers / Kontakt
aktualisiert: 27-Sep-2018




Aktuelle Informationen:

05.06.2018

Unsere Klassenfahrt

 

05.03.2018

Wale - Giganten der Meere
Am Montag, 05. März 2018 tauchten die beiden vierten Klassen in die geheimnisvollen und interessanten Tiere ein. Wir lasen bereits ein spannendes Buch zu diesem Thema "Sams Wal". In freien Gruppen durften wir viele Angebote nutzen. Viel Spaß gab es beim Memory und Quiz. Es war gar nicht leicht die verschiedenen Arten zu unterscheiden. Beim Rätseln, Beschriften und Lesen gab es zahlreiche Diskussionen. Hektik und Aufregung kam an der Bastelstation auf. Jeder durfte und wollte natürlich ein Walbaby herstellen. Sie sehen lustig aus. Es war ein toller Tag !

20.06.2017

Unser Projekt „Vulkan“
Zuerst haben wir uns im Lesebuch und anschließend im Internet über Vulkane erkundigt. Als wir das Internet so durchsuchten, haben wir auch eine Dokumentation über Pompeji gefunden. Diese haben wir uns dann alle ganz aufmerksam angeschaut. Dabei haben wir erfahren wie gefährlich Vulkane sein können, wenn sie ausbrechen. Auf Sizilien gibt es einen Vulkan der heißt Ätna. Der letzte Ausbruch war am 13. März 2017. Am Montag hat John drei Plakate mitgebracht. Zu jedem Plakat hielt John einen kleinen Vortrag. Wir erfuhren dabei etwas über den Vesuv, den Ätna und über die Entstehung eines Vulkanes. Das hat John richtig toll gemacht! Frau Schimmelpfennig hat für uns kleine Vulkane aus Gips mitgebracht, die wir dann später sogar zum Ausbruch bringen durften. Zuerst wurden wir in Gruppen aufgeteilt und jede Gruppe erhielt einen Gipsvulkan und Farbe zum Bemalen. Als dann am nächsten Tag die Farbe getrocknet war, durften wir die Vulkane ausbrechen lassen. Zuerst mischten wir dazu im Vulkan rote Farbe mit Spülmittel. Dann kam ein Teelöffel Natron dazu. Zum Schluss kamen noch einige Tropfen Essig dazu und dann wurde alles wieder verrührt. Es dauerte auch gar nicht lange bis unsere Vulkane ausgebrochen sind. Dieses Projekt hat uns alles richtig viel Spaß gemacht. Vielen Dank an Frau Schimmelpfennig für diese tolle Abwechslung von normalen Unterricht.
Samira Schelski

22.05.2017

Wandertag : Stadtralley in Güstrow
Am Montag, 22.05.2017 nutzten wir den Wandertag um unsere Kreisstadt Güstrow, von der wir nun schon viel im Unterricht gehört hatten, mit Hilfe einer Stadtralley noch besser kennenzulernen. Wir teilten uns in 2 Gruppen auf. Die eine Truppe lief mit Frau Schimmelpfennig alle markanten Punkte in der Stadt ab und währenddessen lösten wir die geforderten Aufgaben auf unserem Zettel. Die zweite Gruppe wurde von Frau Pfeil und Frau Asse geführt und absolvierte die Ralley in entgegengesetzter Richtung. Im Schlosspark, genau auf der Hälfte, trafen sich dann beide Teams zu einer kleineren Pause und dann gings weiter zum Treffpunkt Fuchs und Igel. Total pflastermüde aber mit vielem neuen Wissen beendeten wir mit der Busrückfahrt unseren lehrreichen Wandertag. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die beiden Muttis, die uns begleiteten.

25.01.2017

Sportunterricht im Schnee
Endlich blieb der Schnee liegen und Frau Schulz ging im Sportunterricht mit uns auf den Rodelberg. Das war ein Spaß !

08.12.2016

Unsere 1. Lesenacht
Heute berichten wir von unserer 1. Lesenacht. Diese fand am 8. Dezember 2016 statt.
Damit wir abends nicht so viel zu tun hatten, räumten wir unseren Klassenraum gleich nach Unterrichtsschluss aus. Abends  gegen 17:30 Uhrtrafen wir uns wieder in der Schule. Alle waren bepackt mit Schlafmatten, Schlafsack oder Bettzeug  und was man noch zum Übernachten so benötigt. Ganz wichtig für diese Nacht war natürlich eine Taschenlampe. Zuerst suchte sich jedes Kind einen Schlafplatz und bereitete sein Bett vor.
In der Zwischenzeit kümmerten sich Eltern um unser Abendbrot und bereiteten eine Schatzsuche vor. Endlich war es soweit! Wir schnappten uns die Taschenlampen und nachdem wir unseren 1. Hinweis für den Weg zum Schatz bekamen, machten wir uns auf den Weg durch das dunkle Schulhaus. Nach jeder erfüllten Aufgabe erhielten wir einen neuen Hinweis für die nächste Station.  Zu den Prüfungen hatten wir natürlich die Taschenlampen aus. Bei der 1. Aufgabe mussten 250 Luftballons zertreten werden. Das war ein Krach und wir hatten einen riesen Spaß. Danach folgte die Fühlstation. In den Kartons waren z. B. Federn, Nüsse, Stroh, Moos und auch ein Geweih versteckt. Als nächstes mussten wir durch einen Tunnel krabbeln. Das war ganz schön gruselig. Den letzten Hinweis bewachte ein gruseliger Fuchs. Doch wir waren so mutig und entrissen ihm den Hinweis. Der Schatz war also im Atrium versteckt! Als wir im Atrium ankamen roch es ganz lecker nach Essen und wir bekamen riesigen Hunger. Also haben wir uns erst einmal gestärkt. Es gab Nudeln mit Tomatensoße und Pizza. Das war super lecker! Frisch gestärkt machten wir uns auf die Suche nach dem Schatz. Die Truhe war auch schnell gefunden und jedes Kind durfte sich etwas daraus nehmen. Im Schatz war auch für jeden eine Eintrittskarte für die Kinovorstellung: „Herr Fuchs – Der kühne Flieger“. Es war ein Stummfilm und wir Schüler mussten den Text dazu lesen. Nach dem Film gingen wir hoch und machten uns für die Nacht fertig. Als alle im Bett waren, nahmen wir unsere Taschenlampen und bekamen von Frau Schimmelpfennig unser Buch für die Lesenacht, es hieß; „Der Findefuchs“. Zuerst las Frau Schimmelpfennig einige Seiten vor und danach waren wir an der Reihe und jeder hat für sich gelesen. Das Buch war sehr spannend. Nach und nach schliefen wir dann ein. Am nächsten Morgen hieß es dann schnell fertig machen und den Klassenraum wieder einräumen. Diese Lesenacht war einfach super! Wir bedanken uns auf diesem Wege bei allen Eltern und auch Frau Schimmelpfennig für diese gelungene Lesenacht.
Samira Schelski, 3a und M. Schelski-Klamet

 

17.10.2016

Unsere Projektwoche „Rund um den Apfel“
Vom 17.10.2016  bis 21.10.2016 hatten wir unsere Herbstprojektwoche. In dieser Woche drehte sich alles um den Apfel. Wir haben von Frau Schimmelpfennig viele Aufgabenblätter bekommen, die wir dann selbstständig abarbeiten mussten. Die Reihenfolge war egal, Hauptsache am Ende der Woche war alles fertig. Der spannenste und schönste Tag war der Freitag. Da wurde gebastelt und gefuttert. Frau Teichert und Elias haben für uns alle ein super leckeres Frühstück mitgebracht. Es gab kleine Stüllchen, viel Obst und Gemüse und einen richtig tollen bunten Kuchen. Wir Kinder haben an diesem Tag tolle Apfelmännchen gebastelt und einige Äpfel bekamen sogar lustige Würmer. Frau Schimmelpfennig hatte für uns noch eine Überraschung. Zuerst mussten wir alle eine kleine Tüte basteln. Dann haben wir ganz frisches Popcorn hergestellt. Das hat lecker gerochen und wir konnten zusehen,  wie die Körner aufgeplatzt sind. Jeder durfte sich dann in seine Tüte etwas Popcorn füllen. Vielen Dank noch einmal an Frau Teichert für das Frühstück und an Frau Schimmelpfennig, die sich immer so tolle Sachen für uns ausdenkt.
Samira

10.10.2016

Unser Spaziergang zur „Marktbäckerei Hornung“
Am 10.10.2016 gingen wir zur Bäckerei. Wir waren alle sehr gespannt darauf, wie es wohl in einer Bäckerei aussieht oder wie das Brot oder der Kuchen dort gebacken wird. Herr Hornung hat sich für uns Zeit genommen um uns seine Bäckerei zu zeigen. Bevor es aber losgehen konnte, mussten alle einen  weißen „Geisterkittel“ und eine weiße Mütze aufsetzen. Als wir in die Backstube kamen, duftete es lecker nach Brot und Kuchen. Herr Hornung zeigte uns z.B. die verschiedenen Mehlsorten und wir durften auch Rosinen probieren. Die großen Maschinen in denen z. B.  der Teig angerührt wird oder auch die Backöfen fanden wir sehr interessant. Alle Kinder hörten gespannt zu, wenn etwas erklärt wurde. Zum Schluss gab es für uns alle noch eine frische Streuselschnecke, die uns wirklich richtig super lecker schmeckte. Wir bedanken uns noch einmal auf diesem Wege recht herzlich bei Herrn Hornung für die tolle Führung durch die Bäckerei.
Samira Schelski

01.06.2016

Unser Ausflug  nach Alt-Sammit
Heute möchte ich euch von unserem Wandertag, der am 1. Juni 2016 stattfand, berichten. Diesmal wanderten wir zu mir nach Alt-Sammit. Da wir gutes Wanderwetter hatten, nahmen wir den langen Weg und liefen bei Colin vorbei in Richtung „Derliner See“. An der Badestelle hielten wir an und machten ein Picknick. Als alle wieder gestärkt waren, gingen wir zur Kieskuhle. Dort hat Justin uns die Infotafel vorgelesen. Wir hörten alle gespannt zu und haben erfahren, wie die großen Steine zu uns gekommen sind. Dann machten wir uns auf zum letzten Stück. Vorbei am Gestüt Ganschow, dem schönen Schloss von Alt-Sammit und der Tierklinik, kamen wir endlich bei mir an. Zuerst wollten die Kinder erst einmal meine Meerschweine anschauen. Kurz danach war es auch schon Zeit für meine Überraschung. Wir gingen zur Tierklinik Alt-Sammit. Dort standen schon das Pferd „Elvis“ und der Pferdeführer Herr Asse bereit und warten auf uns. Wer sich von uns traute, durfte dann zwei Runden auf „Elvis“ reiten. Für einige von uns war es das 1. Mal, dass sie auf einem Pferd gesessen haben. Manche waren auch sehr erstaunt wie hoch das war. Die Kinder, die schon geritten waren, haben dann die Ponys und die anderen Pferde gestreichelt. Nach einem Gruppenfoto erhielt Herr Asse sowie das Pferd „Elvis“ noch eine kleine Aufmerksamkeit von uns.  Bei mir zu Hause gab es dann für alle erst einmal ein leckeres Eis.  Während wir spielten, wurden für uns schon Wurst und Klops  für unser Mittag gegrillt. Als wir dann mit dem Essen fertig waren, kam auch schon das Taxi, mit dem die Kinder wieder nach Krakow gefahren wurden. Den Fahrservice übernahm diesmal die Tagespflege „Villa Martha“ aus Krakow. Ich möchte mich noch einmal im Namen meiner Klasse bei allen beteiligten Personen, die für diesen tollen Wandertag  recht herzlich bedanken. Besonders bedanke ich mich bei Herrn A. Kleinpeter, von der Tierklinik Alt-Sammit, für das Reiten auf seinem Pferd sowie bei Frau Schmidt, von der Villa Martha, die uns anlässlich des Kindertages kostenlos transportiert hat.
Samira

19.05.2016

Sportfest ( siehe Mitteilungen Klasse 1 - 4 )

 

18.03.2016

Unsere Osterprojektwoche
Eine schöne und entspannte Woche liegt nun hinter uns. In fast allen Fächern drehte sich der Unterrichtsstoff um den Frühling, den Osterhasen und das Osterfest. Wir haben gesungen, gemalt, gerätselt, gebastelt und Aufgabenblätter abgearbeitet. Das hat uns allen viel Spaß gemacht. Der letzte Tag der Woche war bestimmt für alle Kinder der schönste Tag. Wir haben ein Faltbuch gebastelt und ausgemalt. Es hieß „Der Eierdieb“. Unsere Eltern haben ein tolles Osterfrühstück vorbereitet. Das sah nicht nur lecker aus, es schmeckte auch richtig gut. Auch die Kresse die wir extra für das Frühstück angesät hatten, wurde von uns gegessen. So gut gestärkt machten wir uns auf den Weg zum nächsten Höhepunkt. Der Weg führte uns zum Zauberbaum. Um den Zauberbaum herum hatte der Osterhase für jeden von uns eine kleine Osterüberraschung versteckt. Einige hatten gute Augen und fanden das Osternest ganz schnell, aber einige sind auch daran vorbeigelaufen. Wer noch nichts gefunden hatte, erhielt dann Unterstützung von seinen Mitschülern. Wir hatten jedenfalls alle Spaß beim Suchen und beim Toben im Wald.  Nach einer Weile machten wir uns wieder auf den Weg  zurück zur Schule, denn wir hatten ja noch eine Unterrichtsstunde. Diese Sportstunde war auch voll cool, denn wir durften uns die Spiele aussuchen. Wir bedanken uns auf diesem Wege noch einmal bei allen Lehrern für diese tolle und abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung dieser Woche, bei den Eltern für das Osterfrühstück und natürlich auch beim Osterhasen.
Samira Schelski

17.02.2016

Unsere Faschingsfeier fand am 28.01.2016 statt. Jeder von uns hatte sich verkleidet. Wir kamen  z.B. als Prinzessin, Ninja, Polizist, Tänzerin, Engel, Erdbeere, Ritter und  sogar als Urmensch zur Schule. Auch die beiden Gastschüler erhielten von uns Kostüme. Sie hatten sich sehr darüber gefreut. Bevor die Party so richtig losging, bastelte sich jeder von uns noch eine toll  Maske. Dann war es soweit, es war Partyzeit!!! Wir stellten Tische und Stühle zur Seite, damit wir genug Platz zum Tanzen und zum Spielen hatten. Unsere Spiele waren z. B. Flaschendrehen, Schokokusswettessen, Stuhltanz, Luftballontanz und Schokoladenwettessen (natürlich mit Messer und Gabel). Auch eine Polonaise haben wir gemacht. Diese führte uns oft in die vierte Klasse, weil dort so super, coole Discomusik lief. Für die Stärkung zwischendurch, hatte jeder von uns etwas Leckeres mitgebracht. Wir freuen uns schon auf die nächste Faschingsfeier in Klasse 3.
Samira Schelski

15.12.2015

Unser Deutschprojekt
Hallo liebe Schüler(innen) und Eltern. Heute berichte ich über unser tolles Deutschprojekt.
Das Thema war: „Hausmaus und Waldmaus“. Wir haben viel Lesematerial bekommen und
mussten Aufgabenblätter selbstständig abarbeiten. Wenn jemand mal nicht weiter wusste,
hat uns Frau Schimmelpfennig ein wenig geholfen. Auch zu diesem Thema haben wir wieder etwas Tolles gebastelt. Das fanden wir natürlich echt super und es hat uns allen riesigen Spaß gemacht. Am Ende hatte jeder von uns eine Hausmaus und eine Waldmaus angefertigt. Mal sehen was Frau Schimmelpfennig sich als nächstes einfallen lässt. Ich bin jedenfalls schon ganz gespannt!
Samira Schelski

19.10.-23.10.2015

Unsere Igelprojektwoche
In der Zeit vom 19.10.2015 bis 23.10.2015 hatten wir eine Igelprojektwoche. Jedes Kind hat etwas zum Thema Herbst und Igel mitgebracht und damit seinen Tisch dekoriert.
Von Frau Schimmelpfennig bekamen wir Lesematerial über den Igel und dazu Arbeitsblätter. Diese haben wir dann fast selbstständig gelöst.
Auch einen Igel haben wir gebastelt, natürlich aus Knete und Kastanienhüllen. Wir haben ein Igelprickelbild gemacht, ein Igelmandala und noch andere Igelbilder ausgemalt. Das hat richtig Spaß gemacht.
Samira überraschte am Mittwoch die Klasse 2a mit selbstgebackenen Herbstkeksen. Am Freitag gab es dann ein leckeres Herbstfrühstück und sogar einen Igelkuchen.
Von Lisa Marie gab es dann noch für jeden eine tierische Überraschung.
Samira Schelski

 

11.09.2015

Der 1. Wandertag in Klasse 2
Unser 1. Wandertag im neuen Schuljahr führte uns zur Kinder- MeLa.
Dort gab es  so einige interessante Dinge über Kühe, Schweine und auch Bienen zu  erfahren.
Wer gut aufgepasst und die Fragen auf dem Quizbogen richtig beantwortet hatte, hatte die Chance auf einen der Preise die verlost wurden. Das Glückskind aus unserer Klasse war Fiona. Noch einmal „Herzlichen Glückwunsch“ auf diesem Wege.
Nach dieser Veranstaltung hatten wir noch genügend Zeit um durch die Tierhallen zu gehen. Es gab super viele Tiere dort zu sehen, z. B.  Hühner, Hasen, Schafe, Schweine, Kühe und auch Pferde.
In der Kuh-Halle konnten wir sogar ein Kuhdiplom ablegen und haben auch  eine echte
Kuh-Ohrmarke erhalten. Der Weg zurück zum Bus führte uns durch eine der Messehallen, wo wir noch einiges an Werbegeschenken erhielten, wie z. B. dieses leckere Wurstpacket mit Wienerwürstchen. Diese wurden natürlich gleich verspeist als wir die Halle verlassen hatten. Dann machten wir uns auf den Weg zum Bus, der uns zurück zu Schule brachte. Dieser Tag hat uns allen super gefallen. Vielen, vielen Dank an alle die uns diesen tollen Tag ermöglicht haben!!!
Frau Schelski-Klamet

01.06.2015

Unser Wandertag fand am 1. Juni statt. Es ging nach Linstow zu Lisa-Marie. Bei Lisa-Marie gab es viele Tiere zu sehen. Zuerst zeigten uns Lisa-Marie und ihre Mama die jüngsten Tiere des Hofes. Es waren kleine Hühnerküken. Diese wurden im Brutapparat ausgebrütet. Alle Kinder waren begeistert und hörten Frau Pfeil gespannt zu, wenn sie etwas erklärte. Und wer sich traute, durfte auch mal ein super süßes und flauschiges Küken in die Hand nehmen. Dann zeigten sie uns die kleinen Entchen die durch eine Rotlichtlampe gewärmt wurden. Eine Glucke die brav ihr Nest beschützte sahen wir auch. Als wir zu dicht kamen, hat die ganz schön gemeckert. Dann zeigte Lisa-Marie uns ihren Hasen „Schnuffi“. Der erhielt natürlich auch seine Streicheleinheiten von uns. Weiter ging es zu den freilaufenden Tieren. Es gab noch Enten, Wildgänse und verschiedene Hühnerrassen zu bestaunen. Danach durften wir noch  nach Lust und Laune spielen. Für den kleinen Hunger und Durst zwischendurch gab es leckere Spieße, einen tollen Kuchen und auch für Getränke wurde gesorgt. Die Kinder zog es immer wieder zum Brutautomat und zu den kleinen Küken. Unter Aufsicht von Frau Pfeil durften die Wildgänse dann noch baden. Also das war erst mal lustig, und es waren nicht nur die Gänse nass! Für alle Kinder war dies ein sehr spannender Wandertag. Vielen Dank an Lisa-Marie und Frau Pfeil für die Einladung und den tollen Vormittag. Für den reibungslosen  Hin- und Rücktransport sorgten  die Mitarbeiter der Tagespflege „de gaude Stuuv“. Vielen, vielen Dank noch einmal auf diesem Wege.

29.05.2015

Am 29.05.2015 fand der Stundenlauf statt. Pünktlich um 9:00 Uhr ertönte der Startpfiff.  Jetzt hieß es eine ganze Stunde durchhalten. Schnell fand jeder von uns sein Tempo um das Ziel, welches sich jedes Kind setzte, zu erreichen. Zwischenzeitlich dachten so einige Kinder von uns ans Aufgeben, aber es fand sich immer jemand der den anderen ermutigte weiterzulaufen und durchzuhalten.  Am Ende waren alle stolz auf sich, weil sie so super durchgehalten haben.

13.05.2015

Unser 1. Sportfest
Am 13.05.2015 tauschten wir Lehrbücher, Hefte und Schreibsachen gegen unsere Sportsachen ein.
Wir trafen uns wie jeden Tag pünktlich im Klassenraum. Nach einer Beschäftigungszeit, in der wir spielen und malen konnten, zogen wir die Sportsachen an und bereiteten uns auf das Sportfest vor. Dann machten wir uns endlich auf den Weg zum Sportplatz. Alle Kinder waren ganz aufgeregt! Dort angekommen, ging es für uns auch schon mit der ersten Disziplin, dem Weitsprung, los. Danach stand für uns der Ballwurf auf dem Plan. Weil es immer etwas dauerte bis jeder an der Reihe war, tanzten einige von uns zwischendurch zur coolen Musik, die im Hintergrund zu hören war. Endlich war es Zeit für eine kleine Stärkung. Dazu machten wir uns auf den Weg ins Schulhaus. Als wir im Atrium ankamen war schon ein super, leckeres Buffet aufgebaut. Dieses wurde von vielen fleißigen Helfern für uns liebevoll hergerichtet. Großes Lob an dieser Stelle von uns an alle fleißigen Helfer! Das Essen war super, super lecker! Gut gestärkt ging es wieder auf den Sportplatz. Nach einem „Ball über die Schnur“ - Spiel gingen wir zum 50 m Sprint. Hier mussten wir wegen eines Regenschauers unterbrechen. Doch dieser war zum Glück schon bald wieder vorüber. Nachdem die letzten Kinder von uns gelaufen waren, verabschiedeten wir die Kindergärten, die mit den zukünftigen Schulkindern zu Besuch waren. Zum Schluss  ging es auf zum Ausdauerlauf, welcher auch gleich die letzte Disziplin für diesen Tag war. Jeder gab noch einmal sein Bestes und kam völlig erschöpft am Ziel an.
Doch das Sportfest war noch nicht zu Ende, es folgte die spannende Siegerehrung. Bei einigen von uns war die Freude riesig, sie schafften sogar den Sprung auf das Siegertreppchen. Herzlichen Glückwunsch an Samira, Lisa-Marie, Mika, John, Erik und Niclas. Am Ende stand jedenfalls eines für unsere Klasse fest: Wir waren an diesem Tag alle Sieger! Jeder hat sein Bestes gegeben und super durchgehalten. Wir freuen uns schon auf des nächste Sportfest, wenn es dann wieder heißt: „Wir begrüßen uns mit einem kräftigen“ - SPORT FREI -.
Frau Schelski und die Klasse 1a

16.04.2015

Werk - und Heimatkundeunterricht mal anders

Am 16.04.2015 war es endlich wieder soweit. Von der Tagespflege „de gaude Stuuv“ wurden wir abgeholt um mit den Omis und Opis einen gemeinsamen Vormittag in  zu verbringen. Alle Kinder waren wieder sehr gespannt darauf, was es diesmal zu erleben gab. Nach der Begrüßung lüftete eine Mitarbeiterin dann das Geheimnis. Wir durften kleine Mädchen und Jungen aus Holzkochlöffeln anfertigen. Es war also wieder unsere Kreativität gefragt. Wir machten uns sogleich ans Werk und am Ende kamen viele, bunte Kochlöffelmädchen und Kochlöffeljungen raus. Super Idee, hat sehr viel Spaß gemacht! Da wir noch etwas Zeit bis zur Rückfahrt zur Schule hatten,  machten wir einen Spaziergang durch Charlottenthal. Wir sahen uns im Dorf um und entdeckten viele Frühlingboten. Diese haben wir dann versucht zu bestimmen. Heimatkundeunterricht in der Natur. Echt super! Wieder bei der Tagespflege angekommen bedankten wir uns für die Einladung und das tolle Bastelangebot und dann war es auch schon Zeit um sich zu verabschieden. Der Rücktransport verlief auch wieder ohne Probleme. Vielen Dank an das Team der Tagespflege „de gaude Stuuv“ und an alle, die uns diesen Tag wieder möglich gemacht haben.

12.12.2014

In der Tagespflege Charlottenthal
Der 12. Dezember 2014 war ein besonders spannender Tag für die Kinder der Klasse 1a. Zuerst ging es nach Charlottenthal zur Tagespflege „de gaude Stuuv“. Um 8:30 Uhr wurden wir von den netten Mitarbeitern der Tagespflege abgeholt. Dort angekommen, führten wir zuerst ein kleines Programm auf. Wir sagen Weihnachtslieder und jeder sagte einen kleinen Vers auf. Danach konnten wir einen Weihnachtsengel basteln, den wir dann mit nach Hause nehmen durften. Für den kleinen Hunger zwischendurch hatten die Omis und Opis leckere Plätzchen gebacken. Die waren super lecker!!! Gegen 10:00 Uhr wurden wir wieder zu Schule gebracht. Einen großen Dank an das gesamte Team der Tagespflege „de gaude Stuuv“ für diesen tollen Vormittag. Dann gab es noch einen Höhepunkt. Es waren 30 ukrainische Kinder aus dem augenblicklich umkämpften Kriegsgebiet zu Gast in unserer Schule. Für zwei dieser Kinder haben wir Geschenkpakete gepackt. Jedes Kind aus unserer Klasse brachte etwas für die armen Kinder mit. Unsere zugeteilten Kinder waren Lidia (9 Jahre) und Volodymyr (7 Jahre). Die zwei haben sich riesig über unsere großen Geschenke gefreut.

top