Mitteilung / Klasse 5 bis 10
aktualisiert: 20-Dez-2018


vom Informationen Bemerkungen
18.12.2018 Sportlich unterwegs auf Kufen

Es ist jedes Jahr wieder eine so schöne Atmosphäre auf dem Eis, wenn die Klassen 5 bis 10  der Naturpark-Schule Krakow am See die Eishalle Rostock zu ihrem traditionellen Eislaufen betreten. Tolle Musik, schöne Farben und die Vorfreude das Eis zu betreten machen den besonderen Zauber aus. Nur einige Runden und das Gefühl fürs Eis ist wieder da. Zwei Stunden vergehen da wie im Fluge. Den krönenden Abschluss bildet dann der Weihnachtsmarkt-besuch. Jetzt kann Weihnachten kommen!
Emma, Lilly

15.11.2018 Schulmeisterschaften Fußball

Am 15.11.2018 fand die Schulmeisterschaft im Fußball in unserer Turnhalle statt, bei der die Klassen 9 R1, 9 R2 und 10 R „um ihr Leben“ spielten! Nach dem Prinzip „Jeder gegen jeden“ spielten vier Feldspieler und ein Torwart jeder Klasse ein 20-minütiges Spiel. Gewonnen hat die 10R. Herzlichen Glückwunsch!
Presseclub

19.09.2018 Sind denn "Alle satt" ?

Sind denn „Alle satt“?
Am 19.09.2018 fand in der Naturparkschule Krakow am See das Theaterstück „Alle Satt?!“ statt. Die Klassen 4 - 7 konnten bei diesem von der Gruppe „theaterspiel“ inszenierten Stück zuschauen. Das Theater regte uns zum Nachdenken an, denn die wichtige Frage nach einer gerechteren Welt und einem Zuviel oder auch Zuwenig in dieser, spielten eine zentrale Rolle. Dabei ging es um unser Essen, um Zusammenhalt und um Geld. Nach dem Theaterstück konnten wir noch an Workshops teilnehmen, in denen wir uns selbst Szenen ausdachten. Wir danken Frau Thiele, dass sie die Schauspielerinnen und Schauspieler an unsere Schule geholt hat!
Fiona, Lilly, Kai, Finn und Paulina ( Presseclub )

18.09.2018 Unser Presseclub stellt sich vor

Klicken Sie hier:

17.09.2018 Fledermausprojekttag

Der Fledermausprojekttag
Am Montag, 17.09.2018 fuhren die beiden 6. Klassen der Naturparkschule Krakow am See nach Bossow zu den Fledermausbunkern. Pünktlich um 8:30 Uhr ging es an der Schule los. Nach einer kurzen Busfahrt wurden wir höflich empfangen und in vier Gruppen eingeteilt. Dann gingen die Gruppen jeweils an eine Station. Die erste befasste sich mit Spielen rund um das Thema Fledermäuse. An der zweiten Station mussten Astlöcher von Spechthöhlen an Baumstämmen unterschieden werden. Die Stationen drei und vier fanden wir in den Fledermausbunkern. Dort haben wir aufgeräumt und Fledermäuse bestaunt. Danke für diesen schönen Tag! Leider war dieser  viel zu schnell vorbei.
Nora, Henning, Nico und Jan

04.07.2018 Projekttag "Natur und Umwelt"

Bei herrlichem Sonnenschein führten wir am Mittwoch, dem 5. Juli 2018, unseren Projekttag zum Thema „Natur und Umwelt“ durch. Alle Schülerinnen und Schüler hatten sich im Vorfeld bereits in Arbeitsgruppen eingeschrieben. Die sportliche Gruppe traf sich mit der Zumba-Trainerin Conny Künzel in der Sporthalle. Mit viel Freude führten die Kinder und Jugendlichen Bewegungsübungen zu Musik durch. Zusammen mit Rangern des Naturparks Nossentiner / Schwinzer Heide erkundeten weitere Gruppen Möglichkeiten, sich mit dem Thema „Natur und Umwelt“ kreativ auseinanderzusetzen. Die Schülerinnen und Schüler fertigten dank fachkundiger Anleitung aus Birkenstämmchen Futterstangen für Singvögel an und bauten Nistkästen. Andere Kinder backten Brot und sammelten Wildkräuter für einen gesunden Brotaufstrich, den sie selbst zubereiteten und zum Verzehr anboten. Die Gruppe „landart“ fertigte Flechtwerk aus Naturmaterial an – eine schöne Idee für ein kreatives Wohndekor! Eine weitere Projektstation des Naturparks befasste sich mit dem Thema „Insekten“. Hier lernten die Kinder, welche besonderen Fähigkeiten Insekten haben, warum sie schützenswert sind und wie man dies tun kann. Herr Daniels betreute die Wetterstation und machte die Kinder mit besonderen Wetterphänomenen vertraut. Es war ein gelungener Projekttag, an dem alle Kinder und Jugendlichen viel Neues erfahren konnten. Ein herzlicher Dank gilt unseren Projektpartnern, die mit ihrem Ideenreichtum und ihrer Einsatzbereitschaft diesen schönen Tag für die Schülerinnen und Schüler der Naturpark-Schule ermöglicht haben.
M. Thiele

 

26.06.2018 Besuch der Nordjobmesse

Am Dienstag, dem 26. Juni 2018, fuhr die Klasse 9R der Naturpark-Schule nach Rostock zur Berufsmesse. Dort haben verschiedene Firmen ihre Betriebe näher vorgestellt und so um Auszubildende geworben. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr interessiert und erkundigten sich genauer bei den Ausstellern. Nach1,5 Stunden verließen die Jugendlichen die Nordjob-Messe und verbrachten anschließend noch Zeit in der Trampolinhalle „Flip out“. Nach einer kurzen Einführung begann das Team das Warm up, damit sich niemand verletzte. Als dies vorbei war, konnte sich jeder austoben und etwas essen. Insgesamt war es ein schöner Tag mit viel Spaß.
Jenna Tiedt, Alina Nürnberg, 9R

16.05.2018 Survival-Camp

Wir, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7R der Naturpark-Schule Krakow am See, trafen uns am 16.05.2018 an unserer Schule und wanderten gemeinsam nach Neu Sammit, um dort unser Survival-Camp zu absolvieren. Nach einer guten Stunde hatten wir unseren ca. 6 km langen Weg hinter uns. Wir wurden freundlich von Frau Dirks, der Leiterin der Jugendbegegnungsstätte, empfangen. Sie zeigte uns unsere schönen Zimmer im „Schloss“. Danach hatten wir eine kurze Mittagspause und dann begann das eigentliche Survival-Training, wo wir von Martin Post und Evelin Kartheuser angeleitet und unterstützt wurden. Beide sind Mitarbeiter des Naturparkzentrums Nossentiner-Schwinzer-Heide, das mit unserer Schule eine Partnerschaft unterhält. Martin Post zeigte uns seinen Überlebensrucksack mit Schlafsack, Trinkflasche, Messern, Spaten, Zeltplane usw. Das war sehr interessant! Zwischendurch machten wir tolle Spiele, wo wir unsere Orientierung und das Hörvermögen stärkten. Als nächstes wurden wir in zwei Gruppen geteilt, die einen arbeiteten mit Herrn Post, die anderen mit seiner Mitarbeiterin. Die erste Gruppe baute im Wald einen Unterschlupf, ein Shelter aus Stöcken, das wie ein Dach funktioniert. Die zweite Gruppe versuchte sich daran, einen Weidenzaun zu flechten, wozu zunächst die passenden Weidenruten gefunden und geschnitten werden mussten. Unser Treffpunkt war die Waldschule der Jugendbegegnungsstätte, wo wir auch ein Feuer machen, essen und trinken konnten. Trotz der belastenden Mückenstiche schafften es die Gruppen, ihre Aufgabe zu erfüllen. Um sich nach diesen Anstrengungen stärken zu können, wurde Knüppelkuchenteich vorbereitet und Quark bzw. Frischkäse mit einem Naturkräuterdipp hergestellt. Die Kräuter mussten wir selber sammeln und erfuhren so, dass man Gänseblümchen, Knoblauchrauke und junge Brennnesseln gut dazu nutzen und essen kann. Anschließend wurden Knüppelkuchen am Feuer gebacken und verzehrt. Es war sehr lecker! Nach dem Abenteuer im Wald gingen wir in unsere Zimmer und genossen die abendliche Freizeit bis zur Nachtruhe. Am nächsten Morgen war bereits um 7.00 Uhr Aufstehen angesagt. Am Vormittag wurden wir wieder von Martin Post im „Überlebenstraining“ unterwiesen, vor allem auf spielerische Weise. Zuvor hatten wir schon unsere Sachen gepackt und die Zimmer aufgeräumt, denn um 12.00 Uhr sollten wir nach Krakow am See zurückgebracht werden. Die Rückfahrt erfolgte mit einem Kremser, den Herr Dirks als Kutscher lenkte. Es war ein tolles Erlebnis und am liebsten wären wir noch einen Tag länger dort geblieben.   
Finn Schwarz, Klasse 7R

04.05.2018 Unser Sportfest

Am 04.05.2018 fand unser jährliches Sportfest statt. Die Schüler der Klassen 5 bis 9 trafen sich um 7:45 Uhr zur Eröffnung auf dem Sportplatz. Jede Klasse hatte eine Wettkampfliste, auf der die Sportarten standen, die zu absolvieren waren. Die Schüler führten einen leichtathletischen Dreikampf (Sprint, Sprung und Wurf-Stoß) durch. Dafür gab es auch Sportnoten. Nach den Wettkämpfen konnte jeder noch an verschiedenen Ballspielen teilnehmen oder sich erstmal beim Mittagessen stärken. Dann folgte endlich die Siegerehrung. Dort wurden die Schüler mit den meisten Punkten geehrt. Allen Sportlern herzlichen Glückwunsch!
Luca Heiden, Malte Deke, 5b, Presseclub

22.03.2018

Unser Handballturnier

Am 22. März 2018 fand das Handballturnier an der Naturpark-Schule statt. Es nahmen die Klassen 5a, 5b und 6a teil. Alle Teams kämpften voller Einsatzfreude um die Platzierung. Nach der Hin- und Rückrunde stand fest, wer gewonnen hatte. Den ersten Platz belegte wie erwartet die 6.Klasse. Auf den zweiten Platz hatte es die Klasse 5a geschafft und der 3. Platz ging an die Klasse 5b. Herzlichen Glückwunsch!
J. Zemke

14.03.2018 Berufsmesse
"Grüne Berufe"

Grüne Berufe vorgestellt
Die Naturpark–Schule Krakow am See veranstaltete am 14.03.2018 eine Informationsbörse zu den Grünen Berufen. Regionale Firmen der Landwirtschaft, der Bauernverband, Landschaftsgärtner, der Milchkontrollverband, die Berufsberatung der Agentur für Arbeit und unser Kooperationspartner der Naturpark „Nossentiner/Schwinzer Heide präsentierten sich eindrucksvoll und informierten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 zu den jeweiligen Berufsbildern. Das Anliegen dieser Veranstaltung bestand darin, den Schülern Wege aufzuzeigen, regionale Firmen in ihre engere Berufswahl einzubeziehen. Die Informationsbörse kam bei allen Beteiligten sehr gut an.
Luca Heiden, Malte Deke, 5b
Presseclub

 

01.02.2018 Knigge - Kurs

Gutes Benehmen? Das kann man lernen!
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 der Naturpark-Schule Krakow am See sind sich sicher, dass gutes Benehmen im Leben viele „Türen“ öffnen kann. Daher nahmen sie voller Interesse an einem Knigge-Kurs teil, der durch Frau Annett Brandt (Knigge M-V) fachkundig angeleitet wurde. Für diesen Kurs stand in der Woche vom 29.01.2018 bis 02.02.2018 für jede Klasse ein Projekttag zur Verfügung. Die Klassen 7 und 8 erarbeiteten sich allgemeine Verhaltensregeln, wobei die Jugendlichen der 8. Klasse auch in ihrer Rolle als Gastgeber für die Jugendweihe geschult wurden. Die Schülerinnen und Schüler sprachen beispielsweise über Benimm-Regeln bei Tisch und trainierten korrekte Tischmanieren.
Für die 9. und 10. Klassen stand der Knigge-Kurs ganz im Zeichen der Berufsorientierung. Für das Bewerbertraining „Fit fürs Leben“, das durch Frau Brandt, Frau Hett sowie Mitarbeiter der Barmer unterstützt wurde, galt an diesem Tag der Dresscode. Den Jugendlichen wurden grundlegende Kompetenzen für das skorrekte Auftreten vermittelt. Das Wissen um diese Benimm-Regeln soll den jungen Leuten zukünftig die erfolgreiche Teilnahme an Praktika sowie den Eintritt in die Berufsausbildung und ins Berufsleben erleichtern. Alle Schülerinnen und Schüler brachten sich mit Interesse ins Kursprogramm ein und konnten viel lernen. Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei unseren engagierten Kursleiterinnen und Kursleitern für die tollen Hinweise und die wertvollen praktischen Übungen.
Der Schulförderverein unserer Schule beantragte die Kostenübernahme für den Knigge-Kurs über das Bundesprogramm „Demokratie Leben“. Die Teilnahme war somit für alle Schülerinnen und Schüler kostenfrei.
Marianne Thiele

29.01.2018 Besuch beim Seniorenbeirat

Am Montag, dem 29.01.2018, um 14:00 Uhr traf sich der Seniorenbeirat der Stadt Krakow am See in der Alten Synagoge, um über die Zukunft Europas zu sprechen. Zur ersten Sitzung im neuen Jahr hielt Gisela Schröder eine kurze Ansprache. Danach berichtete der Gastredner Werner Kuhn, Mitglied des Europäischen Parlaments, über die Europapolitik. Als Vizevorsitzender des Fischereiausschusses des Europaparlaments informierte er auch über die Festlegungen von Fangquoten z.B. bei Dorschen und Heringen. Nach einem interessanten Vortrag folgte noch eine kurze Fragerunde. Zum Schluss gab es für alle Kaffee und ein leckeres Stück Kuchen. Vielen Dank, dass wir dabei sein durften!
Lea Arndt, Marie-Sophie Keding, Liz Ober-Sundermeier, 5a, Presseclub

12.12.2017
und
14.12.2017
Eishalle

Zum Abschluss des Jahres ging es für die Schüler der 5. bis 10. Klassen wieder zum alljährlichen Schlittschuhlaufen nach Rostock in die Eishalle. Die Klassen 5 und 6 waren am Dienstag, den 12.12.17 unterwegs und die oberen Klassen fuhren am Donnerstag, den 14.12.17 zum Eislaufen. Die Kinder nutzten mit ihren Sportlehrern die Möglichkeit sich mit Schlittschuhen aufs Eis zu wagen. Es waren alle Klassen auf der Bahn. Manche fielen hin, lachten und standen wieder auf. Alle hatten großen Spaß. Danach besuchten die Schüler noch den Weihnachtsmarkt. Hier war für jeden etwas dabei: Autoskooter, Geisterbahn, Mutzen essen und vieles mehr. Die Zeit verging viel zu schnell und so freuten sich am Ende schon alle auf die Fahrt im nächsten Jahr!
Presseclub

30.11.2017
bis
01.12.2017
Studienfahrt nach Berlin

Am Donnerstag, den 30.11.17 starteten zwölf Schüler der Klassen 8 – 10 aus Krakow am See, Jördenstorf und Güstrow mit zwei Lehrerinnen der Regionalen Schule Krakow am See eine zweitägige Studienfahrt nach Berlin. Als ausgebildete Peer Guides der Wanderausstellung „Meine Anne“ hatten diese Schüler durch die Ausstellung in Krakow am See geführt. Dafür bedankte sich das Amt Krakow am See und das CJD Nord bei den Jugendlichen mit einem besonderen Ausflug. Der ebenfalls beteiligte Schulförderverein Jördenstorf hat dazu erfolgreich die Fördermittel über das Bundesprogramm „Demokratie leben“ beantragt. Mit dem Zug ging es von Güstrow in die Hauptstadt. Dort angekommen nahmen die Schüler zunächst an einem Feedback-Seminar zur Wanderausstellung im Anne-Frank-Zentrum teil. Im Anschluss gab es noch einen kleinen Rundgang, der zu Orten jüdischer Geschichte und Verfolgung im Dritten Reich führte. Bevor zum Ausklang des Tages noch ein Kinobesuch auf dem Programm stand, stärkten sich alle bei einem tollen Abendessen. Am nächsten Tag erlebte die Gruppe auf einem Stadtrundgang Berlins Vielfalt und erkundete viele Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Besonders beeindruckend waren der Besuch des Holocaust-Mahnmals sowie die dazugehörige Ausstellung „Ort der Information“. Zum Abschluss ihrer Reise besuchten die Schüler noch den Weihnachtsmarkt. Danach fuhren alle mit vielen neuen Eindrücken zurück nach Hause. Herzlichen Dank an alle Unterstützer und Beteiligten für diese erlebnisreichen Tage!
Presseclub

23.11.2017 Anti-Gewalt-Woche - wir machen mit!

Die Mädchen der Klassen 8 – 10 nahmen am Donnerstag, dem 23.11.2017, an einem Kurs zur Gewaltprävention teil, der von Herrn Daniels, Kampfkunstverein Jion e.V. (Güstrow), geleitet wurde. Er erklärte den Mädchen die rechtlichen Aspekte der Selbstverteidigung und erläuterte, woran man mögliche Täter erkennen kann. Am besten sei es, gefährliche Situationen zu meiden, damit man erst gar nicht in Gefahr gerät. Manchmal geht dies aber nicht. Deshalb erklärte Herr Daniels nützliche Verhaltensregeln und übte mit den Mädchen, wie man eine kritische Situation entschärfen kann – durch schnelles und richtiges Reagieren sowie effektive Selbstverteidigungstechniken. Dazu wurden einfache Alltagsgegenstände genutzt, wie Kugelschreiber oder Schlüssel, welche, richtig eingesetzt, einen Angreifer wirksam stoppen können. Die Kursteilnehmerinnen übten mit Schaumstoffhandschuhen, um sich nicht weh zu tun. Es machte ihnen trotz des ernsten Hintergrundes viel Spaß. „Der Trainer erklärte uns, was wir in gefährlichen Situationen tun sollen“, sagte Zoé P. nach dem Kurs. „Körperhaltung und Blickkontakt sind wichtig. Ist man schüchtern, ist es ein Zeichen für den Angreifer, weiterzumachen. Wir haben viel bei Herrn Daniels gelernt und hoffen, dass wir niemals in so eine Situation geraten.“
M. Thiele und Zoé Peters, Laura Oppermann, Kl. 8R

22.11.2017 White Horse Theatre

Es ist schon zu einer Tradition geworden, dass das „White Horse Theatre“ auf seiner Tour durch Mecklenburg einen Zwischenstopp an der Regionalen Schule Krakow am See macht. Auf dem Spielplan stand nun am 22.11.2017 das Stück „Billy’s Friend“, das die Klassenstufen 5-8 genießen durften. Es geht  um eine besondere  Freundschaft zwischen einem Jungen, namens Billy, und einem Gorilla. Es gibt eben viele Arten von Freundschaft, wie man hier sehen konnte. „Billy’s Friend“ ist ein heiteres und unterhaltsames Stück in englischer Sprache, das wir sehr weiterempfehlen können. Der Schülerrat unserer Schule beantragte die Kostenübernahme des Stückes über das Bundesprogramm „Demokratie Leben“. Der Eintritt für uns war somit kostenfrei.
Lilly Popall, Emma Brehmer, 8R, Mitglieder des Schülerrates

19.10.2017 Besuch im BIZ Rostock

Am Donnerstag, dem 19.10.2017, fuhr die Klasse 9 zusammen mit Frau Fischer und Frau Müller, ihrer Klassenleiterin, ins Berufsinformationszentrum nach Rostock. Die Schülerinnen und Schüler wollten sich vor Ort über verschiedene Berufsfelder informieren. Sie wussten – wenn man genaue Vorstellungen über die Anforderungen hat, die in dem künftigen Beruf gestellt werden, dann kann man auch besser entscheiden, ob die Berufswahl die richtige ist. Die Jugendlichen hatten sich unter Anleitung von Frau Müller auf den Ausflug vorbereitet, und so erkundeten sie so genau wie möglich, welcher Betrieb für ihre künftige Ausbildung in Frage kommt, wo sie stattfindet, welche Qualifikation erreicht werden kann und welche Leistung vom Auszubildenden gefordert wird. Natürlich war es auch interessant, zu erfahren, welcher Verdienst in Aussicht stehen würde. Die Mitarbeiter des BIZ und die Lehrerinnen halfen den Jugendlichen, damit alle Fragen beantwortet werden konnten. Gegen Mittag beendeten die Schülerinnen und Schüler ihre Recherche und fuhren zurück zur Schule. Wir bedanken uns an dieser Stelle beim Schulförderverein, der die Fahrt zum Berufsinformationszentrum nach Rostock über das Bundesprogramm „Demokratie leben“ organisierte und finanzierte.
M. Thiele

19.10.2017

Projekttag Naturparkschule

Kurz vor den Herbstferien fand am Donnerstag, den 19.10.2017, für die Schüler der Klassen 5 – 6 in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide ein Projekttag statt. Gegen 8:30 Uhr ging es endlich los. Mit dem Bus fuhren alle zur Naturparkstation Wooster Teerofen. Die Mitarbeiter hatten dort schon verschiedene Stationen zum Thema Pilze aufgebaut. Diese wurden dann nacheinander von jeder Klasse besucht. Von den Experten erfuhren die Schüler hier viel über das Sammeln und Putzen von Pilzen, sowie die unterschiedlichen Pilzarten und die einzelnen Teile eines Pilzes. Schließlich durften die Gruppen im Wald noch selber Pilze sammeln. Es war ein schöner Tag und alle haben viel gelernt. Danke auch an die Experten des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide!
Presseclub

19.07.2017 Sommerfest

Am 19. Juli fand das Sommerfest an unserer Schule statt. Um 7.30 Uhr trafen sich alle Schüler in den Klassenräumen, um gemeinsam zu frühstücken. Ab 8 Uhr konnten die Schüler der Klassen 7, 8 und 9 die Stationen auf dem Schulgelände besuchen. Wir hatten Vereine der Region bei uns zu Gast. Es gab „sportliche Herausforderungen“, wie Fußball, Boxen oder den Schießstand der Krakower Schützengarde 200 e.V. Für naturkundlich Interessierte waren die Station des Gartenvereins und der Stand des Naturparks Nossentiner / Schwinzer Heide vor Ort, und es gab kreative Angebote zum Malen, Gestalten und Basteln. So konnten beispielsweise auch Jutebeutel hergestellt werden. Die Klassen 5a, 6a und 6b nutzten zur gleichen Zeit Workshop – Angebote: Zumba, Selbstbehauptung und Breakdance. Nach einer Pause wechselten um 9.30 Uhr die Teilnehmer, so dass nun auch die Großen an den Workshops teilnehmen konnten. Interessierte Schüler aus Klasse 8 und 9 durften außerdem mit der Grafitti - Technik tolle Bilder herstellen. Im Anschluss wurde mit allen Jungen und Mädchen ein Zweifelderballturnier mit extra großem Ball auf dem Sportplatz ausgetragen. Damit ging das bunte Sommerfest zu Ende. Herzlichen Dank allen Mitwirkenden, die mit ihrem Ideenreichtum zu einem schönen Vormittag beigetragen haben. Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Praktikantin Frau Zefer, die das Sommerfest organisiert hat, und an Frau Schmidt, die dabei gern mit Rat und Tat half. Wir bedanken uns außerdem beim Schulförderverein, der ganz unkompliziert die Honorarkosten für die Leiter der Workshops übernommen hat.
M. Thiele

 

28.06.2017

KJSS LA

Am Mittwoch, dem 28. Juni 2017, fanden in der Sportschule Güstrow die Kreisjugendsportspiele statt. Unsere Schule wurde durch Marcus Schacht, Hannah Brunk, Lene Arndt, Milena Nürnberg, Karl-Ove Dauber, Marvin Günther, Emma Brehmer, Cecile Rußow, Angelina Burk, Nicolas Wenzel und Erik Broßmann vertreten. Cecile, Lene, Milena und Hannah erzielten den 3. Platz in den Schulstaffeln. Außerdem gab es folgende herausragende Platzierungen:
Emma Brehmer: Weitsprung – 2. Platz
Karl-Ove Dauber: 75 m – 2. Platz
Nicolas Wenzel: Kugelstoßen – 1. Platz
Erik Broßmann: 400 m – 2.Platz
Ein großes Lob allen Wettkämpfern für ihren Einsatz und ihr sportlich vorbildliches Verhalten!
R. Tetmeyer

23.05.2017 Sportfest

Am 23.05.2017 war es wieder einmal Zeit für unser jährliches Sportfest. Die Schüler der Klassenstufen 5 bis 9 trafen sich um 7:45 Uhr zur Eröffnung auf der Laufbahn des Sportplatzes. Jede Klasse bekam eine Wettkampfliste, auf der die Sportarten standen, die zu absolvieren waren. Die Schüler führten diesmal einen leichtathletischen Dreikampf (Sprint, Sprung und Wurf-Stoß) in den ihnen bekannten Disziplinen durch. Dafür erhielten sie ihre Sportnoten. Die Bewertung war in diesem Jahr neu geregelt. So bekam jeder Schüler für seine erbrachten Leistungen in den einzelnen Sportarten eine gewisse Anzahl an Punkten, die zum Schluss zusammengezählt wurden. Auf diese Weise wurden die Schulmeister im Mehrkampf ermittelt. Nach dem Ende der spannenden Wettkämpfe gingen die Klassen zum Großen Pilz, wo die Siegerehrung stattfand. Bevor diese startete, konnten sich alle erstmal beim Mittagessen vor Ort stärken. Dann wurden die Schüler mit den meisten Punkten gekürt. Es wurde außerdem die sportlichste Klasse ausgezeichnet, die als Gewinn einen Eisgutschein erhielt. Gegen 12:30 Uhr ging dieser sportliche Tag zu Ende.
Laura Pendel, Annalena Uterhardt (9R)

06.04.2017 Handballturnier

Am Donnerstag, dem 06.04.2017, fand in der 7. und 8. Stunde das Handballturnier der Klassen 5 und 6 unserer Schule statt. Zuerst wurde der Ablauf des Turniers erklärt und ausgelost, welche Mannschaften beginnen sollten. Im ersten Spiel trat die Klasse 5 gegen die Klasse 6b an. Anschließend ging es dann der Reihe nach weiter, bis nach und nach alle Teams jeweils zweimal gegeneinander gespielt hatten.
Nach spannenden und fairen Spielen wurden am Ende folgende Plätze ermittelt:
1. Platz Klasse 6b
2. Platz Klasse 6a
3. Platz Klasse 5.
Nach dem Handballturnier waren alle glücklich und freuten sich über ihren sportlichen Erfolg. Herzlichen Glückwunsch!
Lara Hinkelmann, Presseclub

23.11.2016

"White Horse Theatre”

Am 23.11.2016 fand im Atrium die Vorstellung „Move to Junk“ des „White Horse Theatres“ statt. Um 9.30 Uhr hatten sich alle Schüler der 5 – 10. Klassen eingefunden. In dem Stück ging es um Amanda, die neu in die Klasse gekommen war und von keinem gemocht wurde, außer von Stuart. Irgendwann wurde sie sogar über das Internet gemobbt, so genanntes Cybermobbing. Schlussendlich bekommt sie Morddrohungen und bringt sich um. Diese Geschichte hat alle sehr zum Nachdenken angeregt. Am Ende der Veranstaltung durfte das Publikum die Schauspieler interviewen. Es wurden Fragen gestellt, und auf diese Weise erfuhren wir folgendes: Die Schauspieler heißen Katy, (32), Hannah (24), Charly (27) und Toby (22). Wenn sie unterwegs sind, wohnen sie zusammen in WG’s. Das Schauspielern ist ihr Job. Katy, Charly und Toby kommen aus London und Hannah kommt aus Leeds. Der Schülerrat unserer Schule hatte sich sehr für die Kostenübernahme über das Bundesprogramm „Demokratie leben“ eingesetzt und dies erfolgreich beantragt. Die Veranstaltung war somit für alle Schüler kostenfrei. Uns hat es auf jeden Fall viel Freude gemacht, dem Bühnenprogramm zuzusehen.
Ellen Ober-Sundermeier, Kl. 6a, Presseclub

10.10.2016 Projektwoche: "Der Traum vom Fliegen"

 

Am Montag, den 10.10.2016 startete für die 6a, 6b und 7R der Regionalen Schule Krakow am See die Projektwoche „Der Traum vom Fliegen“. Zu Beginn unseres Projektes besuchten wir zusammen mit unseren Lehrern den Vogelpark Marlow. Um 10:00 Uhr angekommen, teilten wir uns selbstständig in mehrere Gruppen ein und liefen durch den Vogelpark. Dabei erfüllten wir unsere Aufgabenzettel, die wir von unserer Biologielehrerin bekamen. Um 11:00 Uhr sind dann unsere kleinen Gruppen zur Flugshow gekommen, manche kamen leider auch zu spät. Bei der Flugshow sahen wir z.B. den Uhu, den Steppenadler und den Rotmilan. Anschließend durften wir wieder alleine losgehen, um die verschiedenen Arten aufzuschreiben. Von all den Vögeln, die im Vogelpark waren, suchte sich jeder einen aus, um später ein Plakat über diesen zu gestalten. Am Dienstag suchten wir im Computerkabinett nach Informationen zu den Vögeln, die wir uns am vorherigen Tag ausgesucht hatten. Uns interessierten z.B. Gewicht, Größe, Fortpflanzung, Feindes usw. In Kunst haben wir mit den Plakaten angefangen. Viel über Flughäfen lernten wir in Geographie, z.B welche Jobs benötigt werden. In Geschichte guckten wir einen Film über die wichtigsten Momente in der Geschichte der Flugobjekte und werteten diesen dann aus. Mittwochmorgen trafen wir uns im Atrium und wurden dort in drei Gruppen eingeteilt. Danach gingen wir mit unserer Gruppe in die Klassenräume und haben verschiedene Arbeitsblätter zum Thema: „Der Traum vom Fliegen“ bearbeitet. Anschließend machten wir ein kleines Experiment mit gekochten und rohen Eier. So fanden wir heraus, dass sich das gekochte Ei besser und schneller dreht als das rohe Ei. Am Ende haben wir dann unser Plakat zu dieser Projektwoche angefangen. Am Donnerstag war unser letzter Projekttag. Wir alle bauten einen kunterbunten wunderschönen Drachen. Es hat ein wenig gedauert, aber hat uns viel Spaß gemacht. Manche Klassen durften ihren Drachen auch schon steigen lassen. Das war echt eine spannende und lustige Woche.
Presseclub: (Hannah B., Amy F., Lara H., Michelle K., Ellen Ober-S., Lara V.)

30.09.2016 Crosslauf

Crosslauf
Am Freitag, dem 30. September, fand am großen Pilz unser diesjähriger Crosslauf statt. Sowohl das Gelände als auch das Wetter lieferten beste Bedingungen für gute Leistungen und ein großes Laufvergnügen. Alle Läufer kämpften mit vollem Einsatz um die bestmöglichen Platzierungen. Die Schüler der Grundschule liefen eine Runde, während die älteren Schüler die Crosslaufstrecke zweimal zu meistern hatten. Die drei besten Läufer jeder Klassenstufe wurden mit Urkunden geehrt. Allen Sportlern herzlichen Glückwunsch!

21.07.2016 Abschlussfeier Klasse 10
2016

Hier findet ihr ein Bild von der Abschlussfeier im Atrium der Schule.

13.07.2016

Besuch
Nordjobmesse Kl. 9



Berufe über Berufe
Die Klassen 9R1 und 9R2 der Regionalen Schule Krakow am See fuhren am 29.06.2016 nach Rostock zur Nordjobmesse.
Auf der Messe waren viele Unternehmen und viele verschiedene Berufe vertreten. Morgens trafen sich beide Klassen um 8:30 Uhr und fuhren gemeinsam mit ihren Lehrern nach Rostock. Um ca. 10:00 Uhr kamen dann alle voller Aufregung an.
Kaum aus dem Bus ausgestiegen, ging es los. Nachdem sich die Schüler mit ihren Lehrern abgesprochen hatten, durften sie mit ihren Zetteln und Plänen, damit sich keiner verläuft, losziehen.
Da jeder einen Termin am jeweiligen Stand hatte, wusste jeder, wo er hin muss. Die Nordjobmesse war sehr übersichtlich. Man bekam viele Infos über Ausbildung, Studium und Job. So gesehen waren die Messe und der Tag ein voller Erfolg. Um 12:00 Uhr ging es mit dem Bus zurück zur Schule, so dass jeder pünktlich um 13:00 mit dem Schulbus nach Hause fahren konnte. Wir bedanken uns für diesen informationsreichen Tag.
Hanna Bretzke, 9R2

07.07.2016 Arbeitseinsatz
Klasse 10R

Traditioneller Arbeitseinsatz für die Stadt Krakow am See
Nach den schriftlichen Prüfungen zur Mittleren Reife leisteten Schülerinnen und Schüler einen viertägigen Arbeitseinsatz zur Verschönerung unseres Luftkurortes ab. Die Wohnungsgesellschaft Krakow am See hatte sich dafür wie jedes Jahr eine ganz besondere Aufgabe für die Jugendlichen ausgedacht. So wurde die Badestelle zur Insel Schwerin in einen ansehnlichen Zustand gebracht. Dabei wurde zum Beispiel Sand aufgeschüttet und von den Schülern auf dem Weg und an der Badestelle verteilt. Die neu angeschafften Bänke wurden eingegraben und laden jetzt zum Verweilen ein. Herr Pawelke und Herr Lüdemann  von der Wokra zeigten sich mit der Arbeit der Jugendlichen sehr zufrieden, sodass Frau Schwanke im Auftrag des Bürgermeisters herzliche Dankesgrüße übermittelte und Eis spendierte. Eine weitere Gruppe Jugendlicher stellte die Bänke auf dem Schulhof auf, die zuvor unter Leitung des Künstlers Paul Kleidon von Schülern einer 9. Klasse hergestellt wurden. Dieses  Bänke - Projekt, das Frau Dirks von der Kinder- und Jugendbegegnungsstätte Neu Sammit über das Bundesprogramm „Demokratie leben“ organisierte, fand damit nun sein Ende. Die Jugendbänke sehen einfach klasse aus!
Vielen Dank an die fleißigen Helfer der Klasse 10R! Der Wohnungsgesellschaft danken wir sehr herzlich für die Begleitung unserer Schüler und  auch Herrn Kulitschkow, unserem Hausmeister, sei sehr herzlich gedankt für die tolle Unterstützung der Jungen auf dem Schulhof. 
Heike Watzke, Schulleiterin

29.06.2016 Kreisjugendsportspiele der Leichtathletik

Unsere kleine Schulauswahl schlug sich wacker
Auch in diesem Jahr nahm eine Auswahl von Leichtathleten unserer Schule an den Kreisjugendspielen in Güstrow teil. Leider verletzten sich kurzfristig zwei aussichtsreiche Schüler. Trotzdem versuchten alle anderen Schüler ihr Bestes und erreichten bzw. überboten ihre Leistungen vom Sportfest. Einen ersten Höhepunkt für unsere Mannschaft setzte im strömenden Regen Hannah Brunk im 800-m Lauf. Sie belegte den 3. Platz. Ricarda Jäckel und Johan Drenkhahn landeten mit ihren Leistungen im Ballwurf im Mittelfeld, ebenso Nicolas Wenzel und Angelina Burk im Kugelstoßen, sowie Erik Broßmann, Emma Brehmer, Milena Nürnberg im Sprint und Henrik Oskar Puls im 800-m Lauf. Gute Chancen rechnete sich die Mädchenstaffel mit Ricarda Jäckel, Hannah Brunk, Milena Nürnberg und Cecile Russow im 4x75-m Lauf aus. Sie belegte nur knapp geschlagen den Bronzeplatz.
R. Tetmeyer, Sportlehrer

Juni 2016 Förderprogramm
Demokratie Leben

Neues zum Förderprogramm Demokratie Leben!
Im Rahmen der Förderprogramms Demokratie Leben haben wir als Schulförderverein ein Projekt rund um die Themen 'Bindung an die Region' und 'frühzeitige berufliche Orientierung' beantragt und die Genehmigung zur Realisierung erhalten. Zielgruppe sind Schüler der 7.-10. Klasse der Krakower Schule. Unter anderem wird über dieses Projekt die Fahrt zur Nordjobmesse am 29.06.2016, Betriebsbesichtigungen in regionalen Unternehmen, der Besuch des BIZ-Rostock, die lokale Berufsmesse im Atrium der Schule am 21.09.2016 und ein Knigge-Kurs für die Schüler organisiert und finanziell unterstützt. Frau Mende als zuständige Lehrerin freut sich über diese Unterstützung. Wir möchten mit diesem Projekt dazu beitragen, den Schülern unserer Schule die bestmögliche berufliche Frühorientierung zu ermöglichen.
R. Stief, Sekretärin

20.05.2016 Sportfest

Ein sportlicher Tag!
Ideales Wetter und sportbegeisterte Schüler. Super Voraussetzung für einen tollen Tag. Am Freitag, dem 20.05.2016 fand unser jährliches Sportfest statt. Die Jungen und Mädchen der Klassenstufe 5 bis 9 kamen am Morgen schon in sportlicher Kleidung zur Schule und freuten sich sehr auf das bevorstehende Sporterlebnis. Um 7:30 Uhr trafen sich Schüler und Lehrer auf dem tollen neuen Sportplatz, um den Tag gemeinsam nach sportlicher Manier beginnen zu können. Gestartet wurde mit einem gemeinsamen Rundenlauf, anschließend ging jede Klasse zu ihren Wechseldisziplinen über. Es gab die vier altbewährten Disziplinen Ballwurf, Kugelstoßen, Weitsprung und Sprint. Alle Schüler erbrachten persönliche Bestleistungen und strengten sich an. Nach der Siegerehrung gab es eine  Pause zur Erholung und zum Mittagessen. Anschließend folgten individuelle Angebote. Die Schüler konnten wählen zwischen Tanzen, Fußball und Freispiele auf dem Schulhof. Besuch bekamen wir außerdem vom Rudersportverein, einem Rettungswagen und dem Schützenverein. Der Tag war erfolgreich und wir freuen uns schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.
Hanna Bretzke, 9R2

24.02.2016 Besuch der Feuerwehr

Die Kinder der Klasse 6a sind am 29.01.2016 zur Feuerwehr in Krakow gegangen. Wir wurden in vier Gruppen aufgeteilt. Die folgenden Aufgaben haben wir erhalten: eine Feuerlöschübung durchführen, Metall mit Feuerwehrutensilien zuschneiden, eine Führung im Feuerwehrauto erleben und an einer Beratung für den Ernstfall teilnehmen. Am Ende hat unsere Klasse noch ein Foto mit der Feuerwehr gemacht. Es hat uns allen sehr viel Spaß bereitet und wir haben uns auf die Winterferien gefreut.
Marvin Fetzer, Zoe Peters, Kl. 6a

15.10.2015 Unser Theaterprojekt im Atrium
Klasse 8 - 10

Theater im Atrium
Am Donnerstag, dem 15. Oktober 2015, führte das Theaterspiel Witten für die Schüler der Klassen 8 bis 10 das Theaterstück „Über das Leben oder Meine Geburtstage mit dem Führer“ auf. Das Schulprojekt wurde im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend initiiert und gefördert. Der Schulförderverein war Träger des Projektes, in welches auch die Schule Jördenstorf einbezogen war. Aufmerksam verfolgten die Schüler die einstündige Darbietung. Im Anschluss nutzten sie die Möglichkeit, mit den Schauspielern ins Gespräch zu kommen. Diese freuten sich über das positive Feedback der Jugendlichen. Im Anschluss fand ein Workshop statt. Die Schauspieler bereiteten mit den Jugendlichen der Klassen 9 und 10 ein kleines Theaterstück zum Thema „Ausgrenzung“ vor, was mittags vor den Schülern der Klassen 4 und 5 aufgeführt wurde. In der abschließenden Auswertung zogen die Schüler positiv Bilanz
M. Thiele

Ein super Tag!
Am 15.10.2015 fand in der Krakower Schule ein Theaterprojekt mit professionellen Schauspielern statt. Als erstes durften sich die Schüler der 8. – 10. Klasse ein gelungenes Theaterstück über das Leben und Überleben in der Kriegszeit ansehen. Alle Klassen waren begeistert. Nach dem Theaterstück gab es eine kurze Fragerunde und anschließend eine Pause. Danach gingen die Workshops für die Klassen 9 und 10 los. Es gab vier verschiedene Workshops, in denen man Bewegung und Musik, Schauspiel, Improvisation, aber auch Interviews ausüben konnte. Alle Schüler durften ihre Arbeitsgruppe frei wählen. Um 11:30 Uhr wurden dann die eingeübten Szenen und Choreografien den Schülern der 4. und 5. Klassen vorgestellt. Am Ende gab es noch eine große Feedbackrunde, in der jeder seine Meinung über den Tag äußern durfte. Es gab nur positive Meinungen und es machte allen viel Spaß!
Hanna Bretzke, Anna Steinbrink


14.10.2015 Unsere Mathematik-Profis

Unsere Mathematik-Profis
Es ist eine schöne Tradition an der Schule, dass sich im Oktober unsere Mathematiker treffen. Am 14.Oktober war es wieder soweit. 22 Schüler der Klassen 3 bis 9 kämpften sich durch nicht alltägliche Mathematik-Olympiade-Aufgaben. Alle Schüler waren mit Eifer dabei. Die besten Ergebnisse erreichten: Lennart Trost (3a), Luca Soltwedel (4), Leonore Hesse (5a), Ruben Nitsch (6b), Collin Giese (7R) und Michelle Baum (9R1).
A. Jung

02.10.2015 Rekorde im Crosslauf 2015
Klasse 5 - 10

Crosslauf
Am Freitag, dem 2. Oktober, fand der Herbstcross am großen Pilz statt. Alle Läufer kämpften mit vollem Einsatz um die bestmöglichen Platzierungen. Die Schüler der Grundschule liefen eine Crosslaufrunde, die älteren Schüler zwei. Die drei besten Läufer jeder Klassenstufe wurden mit Urkunden geehrt. Folgende Schulrekorde wurden aufgestellt:
Oliver Schwab            5:40 min
Hannes Arndt             5:23 min
Niklas Schütz             4:55 min
Allen Sportlern herzlichen Glückwunsch!
M. Thiele
Bilder Klasse 5 -7

Bilder Klasse 8 - 10

18.09.2015

Krakower Unternehmer engagieren sich für unsere Schüler
Aktive Nachwuchsgewinnung und die Bindung junger Menschen an ihre Heimatregion ist das erklärte Ziel einer gerade geschlossenen Kooperation zwischen der Interessenvereinigung Krakower Unternehmen (IKU) und unserer Regionalen Schule in Krakow am See. Nach einer intensiven Planungsphase fand am 18.09.15 eine sehr gelungene Auftaktveranstaltung mit Schülern unserer 8. Klasse statt. Herr Dr. Kremp, Vorsitzender der IKU und Mitinitiator der oben genannten Idee stellte unseren Schülern in einer Powerpointpräsentation die Unternehmensstruktur der Region vor und erläuterte den Schülern den weiteren Ablauf der Zusammenarbeit. Verstärkung organisierte sich Herr Dr. Kremp durch Herrn Hornung, dem Inhaber der „Marktbäckerei Hornung“ und Frau Wilken von der Firma VDV Laser - Stanz - Umformtechnik, die ihre Unternehmen kurz präsentierten. Die im Oktober geplanten Betriebsbesichtigungen werden den Schülern dann praktische Einblicke in Unternehmen bieten. Die intensive Zusammenarbeit zwischen Krakower Unternehmen und unserer Schule wird durch das Bundesprogramm "Demokratie leben!" unterstützt.

23.07.2015 Unterlagen
Praxislerntag Klasse 8

Liebe Schüler der zukünftigen 8. Klasse,
hier nochmal einige wichtige Unterlagen und Hilfen für eure Bewerbungen bzgl. Praxislerntag. Einige Musterexemplare habt ihr ja schon im AWT- Unterricht von mir bekommen.
Der Praxislerntag findet immer freitags, ab dem 06.11.2015 bis April 2016, in den Betrieben und Einrichtungen statt.
Falls ihr Fragen habt, ruft mich mutig an.
Schöne Ferien und viel Erfolg beim Bewerben wünscht euch
Frau Mende
Elternbrief
Brief für den Betrieb
Einverständniserklärung
Musterbeispiele für eure Bewerbung:
Muster- Deckblatt
Muster- Bewerbungsschreiben
Muster- Tabellarischer Lebenslauf

10.07.2015 Abschlussfeier Klasse 10

Unsere Abschlussklasse 2014 / 2015

07.07.2015 Gesundheitstag

Pressemitteilung
„Aphasie - die verlorene Sprache“

Kürzlich fand für die Schüler der 5.und der 6.Klassen der Regionalen Schule in Krakow am See das Projekt „Aphasie, die verlorene Sprache“ statt. Ingrid Freier und Anja Richter vom Aphasiker-Zentrum Mecklenburg-Vorpommern e.V., einem gemeinnützigen Verein mit Sitz am Mediclin Reha-Zentrum Plau am See, erläuterten wie Aphasie -eine Sprachstörung- zum Beispiel nach einem Schädel-Hirntrauma entstehen kann. Den wichtigsten Part im Projekt übernahm Andrea Groß, die den Schülern von ihren eigenen Erfahrungen mit der Erkrankung berichtete. Das Projekt wurde unterstützt vom Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung in M-V.
An unserem Gesundheitstag fanden noch viele andere interessante Veranstaltungen statt. Später dazu mehr. Das gesunde Frühstück war für uns eine gelungene Sache.

02.07.2015

Besuch der Nordjob- Messe

 

Am Donnerstag, 02.07.2015, ging es für uns Schüler der 9. Klasse endlich los zur Nordjob- Messe nach Rostock. Die Nordjob- Messe ist schon seit Jahren ein wichtiger Termin für die Schüler der 9. Klasse.
Schon im März war Frau Wittelmann vom Organisationsbüro Rostock bei uns im AWT- Unterricht. Sie erklärte uns die Ziele und den Ablauf der Veranstaltung, gab uns wichtiges Material und die Anmeldeformulare. Die Messe war sehr gut organisiert.
Frau Mende, unsere AWT- Lehrerin hat uns gut vorbereitet. Bewerbungsmappen wurden erstellt, Fragen für die Vorstellungsgespräche formuliert und wir bekamen viele wichtige Tipps. Da kamen wir schon mal ins „Schwitzen“.
An diesem Tag mussten wir ganz allein mit verschiedenen Firmen, Einrichtungen sprechen, uns vorstellen. Da war der ein oder andere doch ganz schön aufgeregt. Zur Beruhigung, für alle Fälle war unsere Klassenleiterin, Frau Strübing, als Begleiterin mitgekommen.
Die Standbetreuer haben es uns leicht gemacht. Viele Gespräche fanden in lockerer Atmosphäre statt, alle waren sehr freundlich.
Einige von uns waren so gut, dass ihnen angeboten wurde sich unbedingt in der 10. Klasse im Unternehmen für eine Ausbildung zu bewerben.
Es war also für die meisten ein erfolgreicher, interessanter Tag.

   

01_mitteilung_kl_5-Kl_10

top