Mitteilung / Grundschule
aktualisiert: 07-Okt-2019


vom Informationen Bemerkungen
02.10.2019 Zahngesundheitstag

Am Mittwoch, 02.10.2019 begann in der Grundschule unser Tag der Zahngesundheit mit einem gesunden Frühstück in jeder Klasse. Vom Gesundheitsamt, unter der Leitung von Frau Dr. Falk, wurden die anschließenden vier Unterrichtsstunden mit verschiedenen Stationen für die einzelnen Klassen organisiert. Im Atrium auf der Bühne kamen unsere Grundschüler und auch die kleinen Kinder aus den eingeladenen Kitas bei der Darbietung eines Zauberers nur so ins Staunen. In den Grundschulräumen wurden Zahnarztinstrumente vorgestellt, ein Zahnpuzzle gebastelt, Zahncreme hergestellt und Geschicklichkeitsspiele angeboten. Beim Drehen des Glücksrades oder beim Dosenwerfen konnte mein sein Glück auf die Probe stellen. Alle Mitarbeiter des Gesundheitsamtes und wir Lehrer hoffen, dass dieser Tag einen kleinen Beitrag dazu geleistet hat, dass die Kinder jeden Tag mindestens zweimal ihre Zähne gründlich putzen und lange mit gesunden Zähnen leben.
W. Schulz

11.09.2019 Sport frei !mit dem LAC Mühl Rosin

Seit vielen Schuljahren schon bietet der LAC Mühl Rosin `98 e.V. ein VHS – Angebot unter der Leitung von Frau Schulz und Frau Eilrich jeden Mittwoch in der 6. Stunde an.  Bei trockenem Wetter geht es natürlich zum Training auf den Sportplatz, wo fleißig Weitsprung, Schlagballwurf, Sprint, Ausdauer usw. trainiert wird. In der Sporthalle werden besonders koordinative Fähigkeiten geschult. Natürlich kommen gemeinsame Spiele für die Entwicklung der Teamfähigkeit nie zu kurz. Viele Kinder haben so den „Geschmack“ an der Leichtathletik gefunden und trainieren sogar mehrmals in der Woche beim LAC Mühl Rosin, so dass die Teilnahme an Wettkämpfen nie lange auf sich warten lässt.
In den Sommerferien durften z.B. drei Krakower Kinder (Simon, Max, Emma)  sogar zu einem internationalen Wettkampf nach Schweden fahren.
Am Samstag, 31.08.2019 fand im Sportstadion in Güstrow das LAC Sportfest bei heißem Sommerwetter statt. Von unserer Mittwoch - Trainingsgruppe gingen gleich 21 kleine Sportler an den Start.  Mit 4 Gold-, 3 Silber- und 4 Bronzemedaillen konnten die Kinder viele Podestplätze belegen. Außerdem erhielten unsere Krakower für weitere 20 tolle Leistungen Urkunden bis Platz 6. Alle Kinder erreichten neue Bestleistungen, die natürlich auch im Sportunterricht Berücksichtigung finden. Auch am 14.09.2019 dürfen 6 Kinder bei der Landesmeisterschaft der Mannschaften in Sanitz starten. Allen Sportlern viel Freude beim Training weiterhin und tolle Erfolge bei allen sportlichen Vergleichen.

 

04.09.2019 Einladung zum Schnuppern

Klicken Sie bitte hier: um die Einladung zu sehen.

 

04.09.2019 Hinweise für unsere neuen Schulanfänger

Liebe Eltern,
gemäß § 43 Absatz 1 des Schulgesetzes für das Land Mecklenburg-Vorpommern beginnt für Kinder, die spätestens am 30. Juni 2020 sechs Jahre alt werden, mit dem 01. August 2020 die Schulpflicht.
In diesem Jahr können auch Kinder, die spätestens am 30. Juni 2021 sechs Jahre alt werden, auf Antrag der Erziehungsberechtigten mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 eingeschult werden, wenn sie für den Schulbesuch körperlich, geistig und verhaltensmäßig hinreichend entwickelt sind.
Die betreffenden Kinder im Einzugsbereich der Naturpark-Schule Krakow am See sind
bis zum 30. Oktober 2019
durch die Erziehungsberechtigten im Sekretariat der Schule persönlich anzumelden. Kinder mit Rückstellung aus dem Vorjahr sind ebenfalls anzumelden. Das Einzugsgebiet umfasst die Ortsteile der Stadt Krakow am See, der Gemeinden Hoppenrade, Kuchelmiß und Dobbin-Linstow.
Das Anmeldeformular finden Sie hier:
gez. Heike Watzke
Schulleiterin

10.08.2019 Einschulungsfeier

Am Samstag, 10.08.2019 wurden in unsere Grundschule wieder zwei erste Klassen mit je 18 kleinen Schulanfängern eingeschult. Bei strahlendem Sonnenschein nahmen Frau Dauber und Frau Hannusch ihre neuen Schützlinge in Empfang. Schnell füllte sich das Atrium mit Eltern, Geschwistern, Großeltern und Verwandten. Alle waren total aufgeregt. Die Kinder aus der Klasse 2 begrüßten die Schulanfänger mit einem tollen Programm.

28.06.2019 Musiktheater Cammin

Musiktheater Cammin bei uns zu Gast
„Oh-je! Ich hab’s vergessen!“, rief Liselotte aus dem Tante-Emma-Laden erschrocken aus, als sie dem Müller den Namen des gemeinen Wichtes sagen sollte, der das kleine Prinzesschen entführen wollte. Aber die Grundschulkinder aus der Naturpark-Schule hatten gut auf die Bühnenhandlung aufgepasst. Im Chor riefen sie Liselotte den Namen des bösen Unholds zu: „Rum-pel-stilz-chen!“ Das Musiktheater Cammin präsentierte den Kindern am Zeugnistag das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm als Schauspiel und Figurentheater. Der Müller, genannt Müllerchen, und die lustige Liselotte brachten die Handlung kurzweilig und verständlich zu Gehör. Sie sangen, erzählten und musizierten – mit einer Posaune und einer Ukulele, mit einem selbstgebauten Instrument, das mich mächtig an ein Waschbrett erinnerte, und mit einem magischen, äußerst musikalischen Spinnrad, das natürlich auch Gold spinnen konnte.
Die Kinder hatten viel Freude am Musiktheater, und das zeigten sie mit ihrem begeisterten Applaus, nachdem das garstige Rumpelstilzchen zu einem Minimonster geschrumpft und besiegt worden war. Wir bedanken uns für das schöne Märchenspiel! Mein Lesetipp: Wer in den Ferien das „Rumpelstilzchen“ oder weitere spannende Märchen und Abenteuerge- schichten lesen möchte, ist herzlich gern in die Bibliothek eingeladen.
M. Thiele

26.06.2019 Wandertag

31°C... und es wird noch heißer !
Unter diesem Motto stand am Mittwoch, 26.06.2019 der Wandertag der Grundschule. Bei extremer Wärme startete morgens jede Klasse individuell.
Klasse 1

 

 

18.06.2019 Neptunfest für beide dritten Klassen

Am Dienstag, 18.06.2019 endete mit dem Neptunfest in der Oase in Güstrow der Schwimmunterricht für die Klassen 3a und 3b. Wir starteten das Schuljahr mit 14 Nichtschwimmern. Im 14-tägigen Wechsel trainierten die beiden Klassen dienstags vorrangig das Brustschwimmen, Tieftauchen und das Springen vom Startblock. Frau Schulz ist stolz darauf, dass es in beiden Gruppen nun keinen Nichtschwimmer mehr gibt. Kinder, die schon vor Beginn des Schwimmunterrichtes etwas schwimmen konnten, legten jeweils eine nächsthöhere Schwimmstufe ab. Am Ende erhielten 4 Kinder das Seepferdchen, 14 Schüler legten das Bronzeabzeichen ab. Das Jugendschwimmabzeichen in Silber erkämpften sich 13 Jungen bzw. Mädchen. Mit der Taufe nahm Neptun nun alle in sein "nasses" Reich auf. So steht einem sicheren Baden im Krakower See in den Ferien nichts mehr im Wege.
W. Schulz

29.05.2019 Sportfest der Grundschule

Am Mittwoch, 29.05.2019 fand bei idealen Witterungsverhältnissen unser Sportfest statt. Gemeinsam mit den Vorschulkinder aus dem Kindergarten aus Krakow und Groß Grabow begann unser sportliches Treiben mit der Begrüßung und einer Laufrunde um den Sportplatz. Anschließend konnte der Wettkampf pünktlich mit 6 Stationen beginnen, so dass keine Gruppe ohne Beschäftigung war. Unsere Sportlehrer waren gemeinsam mit Schülern aus der neunten Klasse an den einzelnen Stationen Kampfrichter. An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei unseren „Großen“ für die tolle Unterstützung bedanken. Nach einer Stunde sportlichen Höchstleistungen, war dann eine Stärkung mit Frühstück angesagt. Um 10:15 Uhr ging es frisch gestärkt wieder an die noch ausstehenden Wettkämpfe. Gegen 11:00 Uhr verabschiedeten wir die Kindergartenkinder mit einer Medaille für die erreichten Ergebnisse. Anschließend kämpften die Sportler der Klassen 1 – 3 im 600m Lauf um die ersten Plätze und gute Laufzeiten. Die vierte Klasse zeigte über 800m ihr Können. Die folgende Siegerehrung brachte tolle sportliche Leistungen hervor. Vielen Dank an alle helfenden Kräfte, die zum Gelingen des Sportfestes ihren Beitrag leisteten.
W. Schulz

16.05.2019 Tag der Musik

Wir, die dritten und vierten Klassen haben am Donnerstag, 16.05.2019 drei Stunden etwas über vier Musikinstrumente erfahren. Die Instrumente waren das Klavier, die Gitarre, die Block - und Querflöte. Wir wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt. Beim Klavier haben wir sehr interessante Dinge gelernt, z.B. wie es aufgebaut ist. Wir haben das Klavier auch auseinander genommen. Als Nächstes war die Gitarre an der Reihe. Wir durften sogar selber spielen. Auch konnten wir uns sogar verschiedene Saiten angucken, wie z.B. eine Saite aus Naturdarm. Die nächste Station war die Blockflöte. Dort haben wir sogar ein kleines Musikstück auf verschiedenen Blockflöten gespielt. Nach der Querflötenstation spielten uns die Lehrer zum Schluss noch ein Musikstück vor und wir haben gleich mitgemacht, als wir den Titel erkannt haben.
Greta und Hayley Kl. 4a

13.05.2019

Projekttage im Naturpark

 

Am Montag, 13.05.2019 und am Mittwoch, 15.05.2019 hieß es für alle Grundschulklassen: Ausflug in den Naturpark. Dort erwarteten uns vier Stationen zum Thema Wetter und Klima. Mit einem kleinen Film ( CO2, Regenwald und Klimaschutz ) eröffnete Frau Karmann den Tag dort vor Ort. Bei sonnigem Wetter liefen alle Gruppen die jeweiligen Stationen ab und erfuhren Einiges über das Wetter und den Klimawandel. Besonders gefallen hat den Kindern die Insektenstation. Hier durften die Kinder mit einer Becherlupe selbst Insekten einfangen und beobachten. Dabei spielte natürlich die Bewegung auch eine große Rolle. Sehr anschaulich brachte Herr Koch den Kindern das Thema Stromgewinnung mit einer Miniwindkraftanlage und einem Solarkocher nahe. Jedes Kind konnte auch eine kleine Bastelarbeit ( Barometer, Thermometer, Hygrometer und Regenmesser ) mit nach Hause nehmen.

12.04.2019

Osterprojekttage

In der Woche vor den Osterferien war in allen Grundschulklassen alles auf das Osterfest und den Frühling abgestimmt. Sowohl die Dekoration in den Räumen, veränderte Sitzformen und österliche Aufgaben weckten bei den Kindern die Vorfreude auf Ostereier und Co.. Am Freitag hoppelte der Osterhase dann auch in Krakow vorbei und alle Klassen suchten ihre Osterkörbchen an den verschiedensten Stellen und genascht wurde dann natürlich auch gleich.
Hier einige Impressionen aus Klasse 1:

27.03.2019 Fahrradprüfung der Klassen 4a, 4b

Die Fahrradprüfung in den 4. Klassen
Wir haben uns viel mit dem Fahrrad beschäftigt. Wir hatten zwei Hefte, in denen wir gearbeitet haben, und zwar die „Fahrradfibel“ und die „Fahrradausbildung“. Dann haben wir noch eine theoretische Prüfung geschrieben. Unsere Ergebnisse sind sehr gut ausgefallen. Am Dienstag, den 26.03.2019 übten die beiden dritten und vierten Klassen mit ihrem Fahrrad den Fahrradparcour unter Anleitung von Herrn Hamann von der Polizei. Und dann war es soweit, der 27. März war gekommen, das war der Tag der praktischen Prüfung. Wir waren alle aufgeregt. Aber wir haben es alle geschafft. Nachdem wir die Prüfungsfahrt durchgeführt hatten, gingen wir ins Atrium. Und dort wurde gesagt, dass wir alle bestanden haben. Am Ende bekamen wir noch alle ein Armband. Ende gut, alles gut! Wir bedanken uns bei Frau Dauber und bei Frau Hannusch, die uns geholfen haben.
Kimberly, Kl. 4a

20.03.2019 Zweifelderballturnier

Am 20.03.2019 fand das Zweifelderballtunier der 2. - 4. Klassen statt. Für die beiden 2. Klassen war es die erste Teilnahme und sie konnten bereits einen bleibenden Eindruck bei ihren Mitstreitern hinterlassen. Nach vielen spannenden und fairen Spielen konnte die 4 a sich den Sieg holen. Auf dem zweiten Platz landete die 3 a, gefolgt von der 4 b. Am Ende gab es eine Siegerehrung, wo alle Klassen nochmal geehrt wurden, denn jeder Einzelne hat für seine Klasse gekämpft. Herzlichen Glückwunsch!
N. Scharm

01.02.2019 Wiener Kinderoper

Am Freitag, den 01.02.2019 besuchte uns vor der Zeugnisausgabe traditionell die Wiener Kinderoper mit dem Bühnenstück „Hänsel und Gretel“. Auch wenn eine Oper für viele Kinder etwas Unbekanntes ist, bringen die Künstler den Schülern die verschiedenen Opern jedes Jahr immer sehr kindgerecht und mit witzigen schauspielerischen Einlagen nahe. Mit tollen Bühnenbildern lebte das Märchen von Hänsel und Gretel im Atrium unserer Schule richtig auf und alle Kinder dankten mit viel Applaus am Ende. Auch ein paar kleine Akteure aus den vierten Klassen durften als "Statisten" die Aufführung mitgestalten. Nach dieser gelungenen Veranstaltung gab es die Halbjahreszeugnisse und dann hieß es für alle Kinder: Ab in die Winterferien!

31.01.2019 Grundschulfasching

Am Donnerstag, den 31.01.2019 verwandelten sich die Räume der Grundschule in Faschingspartyzonen mit Girlanden, Luftballons, Luftschlangen und Konfetti. Die beiden zweiten und die erste Klasse hatten diesmal in den ersten beiden Stunden ganz viel Spaß beim Fasching in der Sporthalle. Neele, unsere FSJlerin, bereitete für die drei Klassen eine Art Stationsbetrieb für den besonderen Tag vor und leitete mit viel Freude das sportlich lustige Treiben. In den Klassenräumen wurde getanzt, Spiele gemacht, gerätselt oder alle hatten einfach nur Spaß. Natürlich durfte auch eine Polonaise durch die Schule nicht fehlen.

24.01.2019

Schnupperstunden der künftigen Fünfklässler

Am 24.01.2019 haben wir, die Klasse 4a und 4b, in der 3. und 4. Stunde Schnupperstunden durchgeführt. Als erstes waren wir bei Frau Müller. Dort haben wir Biologie gemacht. Es waren auch noch ältere Mädchen da, die uns etwas erklärt haben. Es war sehr interessant. Danach waren wir im Geschichtsraum, wo Frau Strübing uns erklärte, was wir in Klasse 5 und 6 lernen werden. Dann durften wir noch Hieroglyphen zeichnen oder mit einer Feder unseren Namen schreiben. Das war gar nicht so einfach. Nach der Geschichtsstunde waren wir im Physikraum. Dort hat Herr Schulze uns vieles gezeigt, z.B. wie man einer Blitz macht. Zum Abschluss gingen wir in den Geografieraum, wo Herr Tetmeyer uns ein kleines Video gezeigt hat. Danach durften wir noch ein Puzzle puzzeln. Es hat alles sehr viel Spaß gemacht und einige haben auch schon ein Lieblingsfach gefunden. Mein Lieblingsfach ist Physik.
Greta Krüger

21.12.2018 Weihnachtssingen im Atrium

Unsere Weihnachtswoche wurde auch in diesem Jahr mit unserem traditionellen Singen im Atrium beendet. Zu Beginn sangen alle gemeinsam ein Weihnachtslied. Dann durften einige Kinder am Klavier oder auf der Flöte vorspielen und die Zuhörer lauschten ganz genau, um die Lieder zu erkennen. Neben den zahlreich vorgetragenen Weihnachtsgedichten spielten die Kinder der 4. Klasse auch kleine Sketche vor. Nach einer Stunde weihnachtlicher Stimmung wünschte jeder seinem Nachbarn ein frohes Weihnachtsfest und dann ging es ab in die Weihnachtsferien.

18.12.2018 "Zwerg Nase"

Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit fuhren am Dienstag wieder drei Busse mit allen Grundschülern Richung Ernst-Barlach-Theater Güstrow. Diesmal spielte die Musikbühne Mannheim das Märchen "Zwerg Nase". Mit musikalischer Begleitung und dem glücklichen Ausgang des Märchens wurde dieser Vormittag wieder zu einem schönen Erlebnis für die Kinder.

17.12.2018 Schneewittchen in der Schule

Vom Prinzen, der seinen Auftritt suchte und dem trotzigen Schneewittchen
Pünktlich um 9:30 Uhr wurde am Montag die Weihnachtswoche der Grundschule mit einer besonderen Aufführung eingeleitet. Ganz leise ist es im Atrium der Naturparkschule Krakow am See, als die „Märchenoma“ beginnt, den bekannten Klassiker Schneewittchen vorzulesen. „Ach, das ist doch viel zu langweilig!“ beschließt Stella nach einigen Sätzen in ihrer Rolle und klappt das dicke Märchenbuch zu. Von nun an bringen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a ein modernes Märchen auf die Bühne: Schneewittchen, gespielt von Ecrin, hockt nur am Smartphone, verweigert das Aufräumen und wird folglich von ihrer wütenden Stiefmutter zu den Großeltern ins Nebeltal geschickt.
Dort kommt sie aber nicht an, da sie heftig protestiert und den herbei gerufenen Taxifahrer bequatscht, sie doch viel lieber zu den sieben Zwergen zu fahren. Im Wald angekommen, meldet Schneewittchen die nicht allzu schlaue Truppe erstmal zur Schule an- natürlich im Sekretariat der Naturparkschule Krakow am See bei der netten Frau Stief, gespielt von Lea. „Ich bin ganz schön aufgeregt.“, verriet sie im Vorfeld, „Aber das Theaterspielen macht sehr viel Spaß!“.
So sah das auch Luis, der mitten im Stück immer mal wieder auf seinem Steckenpferd über die Bühne ritt und die Märchenerzählerin fragte, wann er denn nun endlich auch mal etwas sagen dürfte. Ein wenig gedulden musste er sich noch bis zum Schluss, denn zunächst lernten die Zwerge den Schulalltag kennen. Dieser begann stets damit, dass die lustigen Zipfelmützen am Hausmeister Herrn Kulitschkow, überzeugend dargestellt vom siebenjährigen Justus, vorbei mussten, bevor sie in ihrem Klassenzimmer auf Niclas trafen, der einen fabelhaften Lehrer spielte. Schneewittchen verbrannte derweil Kuchen im Ofen oder ließ die Lieblingskleidungsstücke der Zwerge beim Waschen aus Versehen einlaufen- und erkannte, dass es ohne die Stiefmutti gar nicht so einfach ist. Doch Ende gut, alles gut: Schneewittchen versöhnte sich mit ihrer Stiefmutter, dargestellt von Neele; wird vom Prinzen, der dann endlich seinen Auftritt hat, zu Pommes und Cola eingeladen und nimmt zum anschließenden dreitägigen Fest auch noch die Zwerge mit.
„Ich bin begeistert und stolz, wie die Kinder auf der Bühne miteinander agieren. Es ist toll, was sie sich vor den vielen Zuschauern trauen.“ sagte Marita Eilrich, Klassenlehrerin der 2a und Initiatorin des Stücks. Das Märchenspiel wurde für die Grundschüler und Kindergartenkinder der Region und am Mittwoch für die Eltern, Großeltern und Geschwister der kleinen Schauspieler aufgeführt. Dabei lernten die Kinder keine Texte auswendig, sondern übten im Vorfeld und improvisierten hier und da auf der Bühne. Die tollen Kostüme wurden von den Eltern liebevoll gebastelt.
Der Presseclub

29.09.2018 Kommt und seht wie Schule geht !

Gerade sind unsere Kleinsten eingeschult worden und schon stand am Samstagvormittag der erste Termin für die Vorschulkinder an, die im Schuljahr 2019/20 zur Schule kommen möchten.

19.09.2018 Hexenkuss und Zaubermus

Aufmerksam und interessiert folgten die Kinder der 1.bis 3. Klasse dem Theaterstück:“ Hexenkuss und Zaubermus“.
Mirakula, die größte Hexe im ganzen Land, lebt seit 175 Jahren ein geruhsames Leben. Eines Morgens platzt die Hexe Serpentina in Mirakulas Ordnung. Serpentina kommt aus einem anderen Hexenreich und ist auch sonst ganz anders als Mirakula. Wie ein Wirbelwind bringt sie alles durcheinander. Der schönste Hexenstreit ist daraufhin im Gange.
Mit viel Spaß und immer wieder zum Mitmachen animiert, konnten die Kinder miterleben, dass am Ende doch die Freundschaft siegt.

13.09.2018 Grundschulgesundheitstag

Am Donnerstag, 13.09.2018 fand in der Sport-und Kongresshalle Güstrow für unsere erste und beiden zweiten Klassen ein Grundschulgesundheitstag statt. Nach den langen Sommerferien konnten dort alle Kinder an verschiedenen Stationen zeigen, wie sportlich sie sind oder wie gut sie sich mit dem Thema Gesundheit auskennen. Da wurde z.B. getanzt, balanciert, mit Rollstühlen gefahren, auf großen Gymnastikbällen getrommelt, ein Fühlpfad überwunden und auf einer langen Airtrackbahn verschiedenen Koordinationsübungen gemacht. Zur Stärkung zwischendurch gab es ein gesundes Frühstück mit Gemüse und Obst. Dies war wieder ein schönes Beispiel für "Lernen am anderen Ort".

 

13.09.2018 Ausflug zur Kinder-MeLa

Am Donnerstag, 13.09.2018 nutzten unsere beiden dritten und vierten Klassen ihren Wandertag um einen Ausflug zur Kinder-MeLa nach Mühlengeez zu unternehmen. In aufgelockerter Weise wurden die Kinder über das Leben und den Zweck unserer landwirtschaftlichen Nutztiere informiert. So erfuhren sie sowohl plastisch als auch plausibel wie die Tiere leben, welche Produkte wir von ihnen nutzen und welchen Beitrag die Tiere für die Umwelt und Natur leisten. Dazu gehört jedes Jahr, dass sie dem Tier "Aug' in Aug' " gegenüber sitzen bzw. stehen können. Anschließend durften alle Kinder beweisen, ob sie gut zugehört haben und ihr Wissen in einem Rätsel anwenden. Wer alle Fragen richtig beantwortet hat, erhielt mit etwas Glück noch einen schönen Preis. Auch das Außengelände mit den vielen Traktoren, Mähdreschern und den verschiedensten Tieren war natürlich ebenso ein Highlight für die Kinder.

 

24.08.2018 Bienenprojekt der Klassen 4a,4b

Wir, die Klassen 4a und 4b, hatten eine Woche lang ein Bienenprojekt. Bienen sind vom Aussterben bedroht. Deshalb müssen wir sie schützen. Wir haben Insektenhotels gebaut und Samentütchen gebastelt, damit die Natur bunter wird. Sie brauchen Blumen und Nektar. Sie machen uns Honig! Wir waren draußen in der Natur und haben Insekten beobachtet. Auch Plakate haben wir gemacht und Vorträge geschrieben. Wir haben ganz viele und tolle Arbeitsblätter gemacht. Während der Projektwoche haben wir viele Sachen herausgefunden, die wir vorher nicht wussten. Wir hatten viel Spaß und hoffen, dass unsere Insektenhotels ganz doll genutzt werden.

18.08.2018 Einschulungsfeier

Am Vormittag des 18.08.2018 füllte sich der Parkplatz und der Schulhof unserer Schule mit vielen kleinen Kindern, Eltern und Großeltern. Alle bestaunten unsere neu gestaltete Außenfassade und betraten dann festlich angezogen erwartungsvoll unser Atrium. 8 Mädchen und 12 Jungen konnten wir in unserer neuen ersten Klasse begrüßen. Nach einem kleinen Programm der beiden zweiten Klassen zeigten sich die Einschulungskinder in Fünfergruppen stolz auf der Bühne. Dort übergaben die Eltern dann endlich die große Schultüte. Anschließend wurden die Kinder von Mimi und Mo im neu renovierten Klassenraum begrüßt. Leider hatten beide vor lauter Aufregung alle Namenschilder durcheinander gebracht und nun konnten die frisch gebackenen Schulkinder das erste Mal zeigen, dass sie ihre Namen schon lesen konnten. Innerhalb kürzester Zeit hatten alle ihr Namenschild ihrem Platz zugeordnet. Mimi, Mo und Frau Schulz waren ganz stolz auf die Kinder und freuen sich auf das kommende Schuljahr.

06.07.2108 Plattdeutsches Theater

Nachdem alle Schüler der Grundschule endlich ihre Zeugnisse bekommen hatten, wartete auf sie noch eine tolle Überraschung. Das Plattdeutsche Theater der Fritz Reuter Bühne präsentierte im Atrium die Aufführung „Hannes – der kann es“. Der Postbote Hannes, der nur plattdeutsch sprach, und die Lehrerin Frau Kieks nahmen ihre kleinen Zuhörer mit auf eine lustige Landpartie. Natürlich gab es unterwegs mancherlei zu tun. Zum Beispiel übergaben sie der "Dorfzeitung" Erna ein Paket mit Quasselwasser Das Lesen der Gebrauchsanweisung konnte Erna aber nicht abwarten, sie nahm gleich einen kräftigen Schluck aus der Flasche und quasselte in feinstem Plattdeutsch sehr schnell vor sich hin. Die Kinder schlossen auch die fleckenlose Kuh Elsa ins Herz. Sie bekam pinke anstatt schwarze Flecken für ihr weißes Fell. Die Kinder durften selbst auf die Bühne gehen und die Flecken aufs Kuhfell kleben. Opa Rudi erhielt ein Paket, in dem sich ein kleines Kätzchen versteckt hatte. Alle Abenteuer nahmen stets ein gutes Ende. Die kleinen Zuhörer amüsierten sich köstlich. Die Schauspieler zeigten ein glanzvolles Verkleidespiel und die Kinder hatten viel Spaß beim Zuhören und beim Mitsingen der plattdeutschen Liedchen. Mit der Aufführung „Hannes – der kann es“ wurde den Kindern unsere plattdeutsche Heimatsprache in vergnüglicher Weise näher gebracht. Das Projekt wurde gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“. Wir bedanken uns an dieser Stelle beim Schulförderverein für die Organisation der Veranstaltung.
C. Dauber

14.06.2018 KJSS Leichtathletik

Mit einer kleinen Delegation von Sportlern nahm unsere Grundschule am Donnerstag, 14.06.2018 wieder an den Kreis-,Kinder- und Jugendsportspielen der Leichtathletik in Güstrow teil. In diesem Jahr konnten wir mit vier Kreismeistertiteln und anderen Platzierungen tolle Ergebnisse für unsere Schule verbuchen. Der Wettkampf mit den Schulstaffeln (8 x 100m) eröffnete den Tag. Hier starteten Emma Groth, Max Jager, Amelie Herbst, Simon Stief, Wibke Klatt, Valentin Suckfüll, Lisa–Marie Pfeil und Lennard Rohde gemeinsam mit 18 anderen Staffeln aus den verschiedensten Schulen des Landkreises.
Gleich zu Beginn erlief sich Max Jager über die 800m Strecke den Vizekreismeister. Hannah Rausendorf überzeugte ebenfalls mit ihrer Laufstärke. Beim 800m Lauf wurde sie Kreismeisterin und in der Kurzdistanz über 50m Sprint erlief sie sich einen hervorragenden 4. Platz. Emma Groth stand ebenfalls im Sprintfinale und erhielt am Ende die Silbermedaille. Einen weiteren Kreismeistertitel holte sich Elias Puls im Weitsprung mit 3,91m. Simon Stief krönte seinen 5. Platz im Weitsprung und den 4. Platz im Ballwurf mit dem Kreismeistertitel im 50m Sprint. Amelie Herbst erhielt für ihren 800m Lauf eine Urkunde zum 6. Platz. Liam Giese konnte neben seinem 5. Platz im Weitsprung auch einen Kreismeistertitel abräumen, in dem er über die 800m Distanz souverän das Läuferfeld mit gutem Abstand hinter sich ließ. Valentin Suckfüll erreichte im Ballwurf 36,50m und landete damit auf dem 6. Platz. Nicht zu vergessen seien Vinzent Seiler, Leonie Oppermann, Wibke Klatt und Lisa-Marie Pfeil, die alle mit persönlichen Bestleistungen den Tag beendeten. Allen Platzierten und teilnehmenden Kindern an dieser Stelle einen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen.
W. Schulz

13.06.2018 Jubiläumslauf/Sponsorenlauf

Am Mittwoch, 13.06.2018 holten wir unseren Jubiläumsstundenlauf/Sponsorenlauf auf unserem Sportplatz nach. Denn schließlich wollten wir alle doch unser Laufabzeichen in Gold erreichen und auch für tolles Spiel- und Sportmaterial das Geld, unserer im Vorfeld gesuchten Sponsoren, einlaufen.

05.06.2018

Klassenfahrt Klassen 4a/4b

Am Dienstag, 05.06.2018 sind beide vierten Klassen zur Klassenfahrt gestartet. Nachdem wir uns alle um 9.30 Uhr getroffen hatten, die Koffer im Bus verstaut waren, fuhren wir ca. 1,5 Stunde Richtung Schwerin Retgendorf. Kurz nachdem wir unsere Koffer in die Zimmer gestellt haben, gab es ein leckeres Mittagessen. Anschließend haben wir unsere Betten bezogen und die Koffer ausgepackt. Das stellte für einige Kinder schon eine große Herausforderung dar. Nach einer kurzen Besichtigung der Gegend durften wir auch gleich noch baden gehen. Das war eine schöne Abkühlung. Nach dem Abendbrot hatten wir dann noch Freizeit und konnten draußen spielen. Um 22.00 Uhr war Bettruhe. Am nächsten Morgen gab es in zwei verschiedenen Gruppen Frühstück, denn vor uns lag eine Piratentour. Mit Schwimmwesten ausgestattet fuhr uns Herr Marek mit einem Motorboot zur Insel Lieps. Vor und während der Fahrt erklärte er uns, wer auf dieser Insel haust und das dort ein Schatz vergraben ist. Mit mulmigen Gefühl betraten wir die Insel und mussten dort auf die 2. Gruppe warten. Zwischendurch durften wir dort baden gehen und uns von den Piratengedanken ablenken. Plötzlich hieß es Frau Schulz sei entführt! Und tatsächlich, sie war weg. Mit Victor machten wir uns auf die Suche und riefen immer laut: " Frau Schulz". Nachdem wir eine Weile durch Feld und Wiesen gelaufen sind, hörten wir ein leises Rufen um Hilfe. Das war Frau Schulz ! Schnell liefen wir in die Richtung, aus der die Hilferufe kamen. Dort fanden wir Frau Schulz gefesselt an einem Metalltor. Hinter ihr fanden wir nun auch den nächsten Hinweis zum Schatz und entdeckten ihn später, den uns dann auch noch freche Piraten abnehmen wollten. Wir gingen natürlich als Sieger hervor und trugen unseren Schatz zum Ufer. Dort gab es erstmal eine Stärkung mit Nudeln und Tomatensoße. Dann sind wir wieder zurückgefahren und erhielten alle eine Piratenurkunde mit einem Piratennamen. Am nächsten Morgen fuhren wir nach Schwerin. Zuerst spazierten wir im Schlosspark und anschließend durften wir dann noch in der Stadt shoppen. Das war cool. Endlich konnten wir unser Geld ausgeben. Wieder im Ferienpark angekommen, durften wir baden, Fußball, Ball über die Schnur spielen oder uns die Pferde ansehen. Abends packten wir dann schon das Meiste in die Koffer und fielen todmüde ins Bett. Das war ein toller Tag. Am Freitag holte uns dann nach dem Frühstück der Bus ab, mit dem wir Richtung Krakow wieder zurückfuhren. Eine coole Klassenfahrt war leider zu schnell vorbei.
Fiona Arndt (4a), Frau Schulz

25.05.2018 Waldolympiade der 4a und 4b

Am Freitag, 25.05.2018 fand wieder die alljährliche Waldolympiade im Forsthof Sandhof statt, an der wir mit Frau Riechers und Frau Schulz gern teilnahmen. Nachdem uns der Bus von der Schule dorthin brachte, wurden wir gemeinsam mit einer Klasse aus Goldberg von allen Forstamtsmitarbeitern herzlich begrüßt. Jeder Klasse wurde ein "Tiername" zugeordnet. So war die Klasse 4a die Gruppe der Füchse und die 4b die Eichhörnchen. Jede Gruppe musste 6 Stationen bewältigen. Da gab es unter anderem die Zielwurfstation mit Kiefernzapfen. Das war eine Station, die wir nicht so schön fanden, weil die Zapfen immer wieder aus den Zielkreisen raussprangen und nie dort liegen blieben, wo sie sollten. Bei der Hindernisstation mussten wir in Teamarbeit ein Seil zwischen zwei Bäumen über ein Balanciertau so anbringen, dass sich jeder daran festhalten konnte. Nun musste jeder von uns die Strecke, ohne dabei den Boden zu berühren, bewätigen. Danach waren Baumkenntnisse gefragt. Fünf Bäumen mussten die richtigen Namen, Blätter/Nadeln, Baumscheiben und Baumbeschreibungen richtig zugeordnet werden. Beim Holzstapeln war wieder Teamgeist und Einfallsreichtum wichtig. Innerhalb von 10 Minuten sollte ein Holzstapel umgelagert weder, der am Ende an einer Stirnseite und oben ganz glatt sein sollte. Die Tiere des Waldes durften natürlich auch nicht fehlen. Hier mussten wir Namen, Fell, Tierspuren, Losungen usw. richtig zuordnen. Bei der letzten Station ging es um den Waldboden an sich. Zu sechs richtig im Kreis angeordneten Bildern sollten wir jeweils ein wenig erzählen und auch noch 4 verschiedene Tiere, die im/auf dem Waldboden leben, erläutern. Im Anschluss wurden die Ergebnisse aller drei Klassen ausgewertet. Diese kleine Wartezeit vertrieben wir uns mit Klettern am Klettergerüst oder beim gemeinsamen Laufspiel. Bei der Siegerehrung erfuhren wir dann die genaue Punktzahl aller Klassen. Die Klasse 4a belegte mit 99 Punkten Platz 3, die Klasse aus Goldberg ordnete sich mit 103 Punkten hinter der Siegerklasse 4b mit 107 Punkten ein. Ein Katzenkopf aus Holz stellte in diesem Jahr den Siegerpokal dar. Außerdem erhielt jede Klasse und jeder einzelne Schüler eine Urkunde und kleine Geschicklichkeitsspiele aus Holz. Es war wieder ein gelungener Waldprojekttag bei schönstem Frühlings- bzw. Sommerwetter und mit ganz viel Spaß.

17.05.2018

Sportfest der Grundschule

 

Am Donnerstag, 17.05.2018 fand unser Sportfest bei super Wetter statt. Gemeinsam mit den Kindern aus dem Kindergarten Groß Grabow konnte das sportliche Treiben nach der gemeinsamen Eröffnung um 8:30 Uhr pünktlich mit 7 Stationen beginnen, so dass keine Gruppe ohne Beschäftigung war. Unsere Sportlehrer waren gemeinsam mit Schülern aus der 8. Klasse an den einzelnen Stationen Kampfrichter. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmal bei unseren „Großen“ für die tolle Unterstützung. Nach einer Stunde sportlichen Höchstleistungen, war eine kleine Frühstückspause angesagt. Um 10:15 Uhr ging es frisch gestärkt an die noch ausstehenden Wettkämpfe. Jeder gab nochmal alles. Gegen 11. 00 Uhr verabschiedeten wir die Kindergartenkinder, die alle ganz stolz auf ihre Medaille waren. Nun folgten noch die 600m und 800m Läufe. Die lang ersehnte Siegerehrung brachte tolle sportliche Leistungen hervor. Vielen Dank an alle helfenden Kräfte, die zum Gelingen des Sportfestes ihren Beitrag leisteten.

30.04.2018 Wandertag der Grundschulklassen

Am Montag, 30.04.2018 fand der Wandertag für alle Grundschulklassen statt.
Wandertag Klasse 1a
Radwandertag Klasse 4b

18.04.2018

Einweihung der neuen Nestschaukel

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am 18.04.2018 unsere neue Nestschaukel für die Grundschüler auf dem Spielplatz eingeweiht. Die Anschaffung war möglich, nachdem Frau Stief im April 2017 ganz kurzentschlossen eine Bewerbung unserer Schule bei der Aktion „Spielen aber sicher“ der VR-Banken und Antenne MV eingereicht hat. Mit der Spende der Volks- und Raiffeisenbank Mecklenburg über 1.500,00 € und einen Zuschuss vom Sozialausschuss der Stadt Krakow am See, konnten wir die Schaukel anschaffen und in den Osterferien von der Fa. Spiel und Raum aus Tessin fachgerecht einbauen lassen. Ganze sechs Wochen mussten die Kinder aber noch warten, da der Beton erst aushärten sollte. 
Nun übergab Herr Steuber von der VR-Bank ganz offiziell das Spielgerät an die Schüler und wünschte allen viel Spaß beim Entdecken der Nestschaukel. Im Namen der Schüler möchten wir uns bei allen Beteiligten bedanken.
Heike Watzke
Schulleiterin

16.04.2018 Kinder - und Jugendsportspiele Schwimmen

Am Montag, 16.04.2018 durften 13 Kinder aus den dritten und vierten Klassen unsere Schule bei den Kinder - und Jugendsportspielen in der Sportart Schwimmen vertreten. So trafen wir uns mit Marvin Seeharsch und unserer Schwimmlehrerin Frau Schulz an der Schule und fuhren mit einem Kleinbus zur Oase nach Güstrow. Um 8.30 Uhr hieß es dann ab ins kühle Nass zum Einschwimmen. Sowohl unsere Drittklässler (Hayley Günther, Leonie Laurien, Leonie Kremp, Ennie Schröder, Greta Krüger, Leo Nehmer, Simon Stief, Tobias Breitling) als auch die Kinder der vierten Klassen (Sally Popall, Tamina Müller, Valentin Suckfüll, Henrik Brehmer und Lennard Berg) starteten alle im 25m Brustschwimmen und konnten hier mit tollen persönlichen Bestleistungen Wettkampfluft schnuppern. Simon(3a) konnte sich den 5. Platz im Brustschwimmen unter allen Drittklässlern des Landkreises sichern. Im anschließenden Rückenschwimmen starteten Hayley, Greta (3a) und Henrik (4b) mit tollen Ergebnissen. Später konnten wir dann auch noch bei den Staffelwettkämpfen 4x 50m Freistil punkten. Hier starteten für die 3. Klasse Leonie L., Leonie K., Leo und Simon und landeten mit ihrer Teamleistung auf einem tollen 4. Platz. Lennard, Sally, Tamina und Valentin gingen für die 4. Klasse an den Start und konnten sich mit einer ganz knappen Hunderstel - Entscheidung den siebten Rang erschwimmen. Allen Kindern für ihre tollen Leistungen: Herzlichen Glückwunsch!

21.03.2018 Zweifelderballturnier

Am Mittwoch, 21.03.2018 fand wieder das Zweifelderballturnier der zweiten bis vierten Klassen statt. Schon Tage vorher war die Aufregung vor dem Turnier bei allen Kindern zu spüren, alle wollten im Sportunterricht noch mal üben und die besten Taktikvarianten besprechen. Alle Kinder waren mit vollem Eifer dabei. Am Ende gab es bei 6 Mannschaften einen 6. Platz, den die Klasse 2b belegte. Auf den fünften Platz reihte sich die Klasse 3b ein. Sehr groß war die Freude bei der 2a über ihren tollen 4. Rang. Die drei Podestplätze gingen an die Klasse 3a ( Bronze ), die Klasse 4 a ( Silber ) und die 4b konnte als Sieger hervorgehen. Am Ende war es ein gelungenes spannendes Turnier, bei  dem die Kinder viel Spaß hatten und vor allem ständig in Bewegung waren. Allen beteiligten Lehrern ein herzliches Dankeschön.

02.02.2018 Wiener Kinderoper mit der "Zauberflöte"

Und damit auch noch der letzte Tag des ersten Schulhalbjahres wieder ein besonderes Erlebnis wurde, besuchte uns dann am Freitag vor der Zeugnisausgabe die Wiener Kinderoper mit dem Bühnenstück „Die Zauberflöte". Auch wenn eine Oper für viele Kinder etwas Unbekanntes ist, bringen die Künstler den Schülern die verschiedenen Opern jedes Jahr immer sehr kindgerecht und mit witzigen schauspielerischen Einlagen nahe. Mit Applaus wurden am Ende nicht nur die Sänger belohnt, sondern auch alle kleinen Akteure der vierten Klasse, die ebenfalls diese Aufführung mitgestalteten. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung vor den Winterferien.
Vielen Dank an alle großen und kleinen Bühnendarsteller.

01.02.2018 Faschingsparty in der Grundschule

Wie schon zur Tradition geworden, war am Donnerstag vor den Winterferien in der Grundschule "Narrenfreiheit" angesagt. Die Klassenräume verwandelten sich unter Mithilfe aller Kinder in Faschingspartyzonen mit Girlanden, Luftballons, Luftschlangen und Konfetti. In jeder Klasse wurde gebastelt, getanzt, Spiele gespielt, gerätselt und so hatten alle einfach nur Spaß. Bei der Polonaise durchs Schulhaus versuchten die Kinder ihre Mitschüler im Kostüm zu erkennen.

20.12.2017 Weihnachtssingen im Atrium

Den Abschluss unserer Weihnachtsswoche bildete wieder unser traditionelles Weihnachtssingen im Atrium. Alle Grundschulkinder trafen sich am Mittwoch, 20.12.2017 um 10.30 Uhr im Atrium zum gemeinsamen Singen von Weihnachtstliedern und lauschten den Beiträgen aus den Klassen. Anschließend gab es mit: "Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr !" den Start in die Weihnachtsferien.

19.12.2017 Schneewittchen im Theater Güstrow

Zu unserer kurzen Weihnachtswoche gehörte auch in diesem Jahr am Dienstag, 19.12.2017 ein Theaterbesuch im Ernst-Barlach-Theater in Güstrow. Diesmal sahen wir uns das Musical "Schneewittchen und die 7 Zwerge" an. Auch wenn es viele Kinder im ersten Moment ungewöhnlich finden, wenn die Darsteller dann Vieles singen, hat allen das Märchen gut gefallen.

13.12.2017 Weihnachtsmärchen der Klassen 1a/b

Der Weihnachtsmann in der Karibik – wo gibt´s denn sowas?
Das gibt es nur in der Regionalen Schule Krakow am See mit Grundschule.
Voller Aufregung fieberten die Kinder der ersten Klassen dem 13. Dezember entgegen. Seit einigen Wochen probten sie gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen M. Eilrich und M. Schimmelpfennig für ihr Weihnachtsmärchen. Unterstützt wurden sie dabei auch tatkräftig durch ihre Eltern, die mit viel Mühe bezaubernde Kostüme und Kulissen schufen. Bei Kaffee und Kuchen konnten sich die ca. 120 Gäste im weihnachtlich geschmückten Atrium der Schule von dem Können ihrer Sprösslinge überzeugen. Mit viel Witz und Fantasie spielten sie die Geschichte vom Weihnachtsmann, der die Nase voll hatte von dem kalten und nassen Wetter in Deutschland. Er lag lieber in der Karibik unter Palmen. Dass in dieser Geschichte Piraten, Clownfische, Haie, Blumen und Palmen eine wichtige Rolle spielten, versteht sich von selbst. Eine putzige Erzählmaus, ein quirliger Eisverkäufer und ein aufgeregter Hahn waren außerdem ganz wichtig. Belohnt wurden die Kinder durch tosenden Applaus und die stolzen Gesichter ihrer Eltern und Großeltern. Eine Aufführung wartet nun noch auf sie. Am Montag dem 18.12.2017 schauen sich die Kitas, die Grundschule und die fünften Klassen das Märchen an.
Dann heißt es wieder: „Vorhang auf! Das Spiel beginnt.“ 
Marvin Seeharsch

20.10.2017 Herbstprojekte

Die Woche vom 16.10. bis 20.10.2017 hatten alle Grundschulklassen die Herbstprojektwoche mit verschiedenen Themen.

Klasse 1 a, b

Klasse 3a

Klasse 3b

Klasse 4b

 

17.10.2017 Besuch der Krakower Feuerwehr

Eine tolle lehrreiche Stunde erlebte jede Klassenstufe der Grundschule heute mit der Freiwilligen Feuerwehr Krakow am See. Alle Schüler hörten aufmerksam zu und fanden die praktischen Übungen mit dem Feuerwehrmann Lukas Schmecht natürlich am besten. Vielen Dank an dieser Stelle an die ehrenamtlichen Mitarbeiter, die den Kindern hier den Brandschutz und die richtige Alarm-bzw. Notfallkette altersgemäß nahe brachten.

16.10.2017 Herbstcrosslauf

Nach mehreren wetterbedingten Terminverschiebungen fand am Montagvormittag, 16.10.2017 unser traditioneller Crosslauf bei strahlendem Sonnenschein am großen Pilz statt. Nach einer kleinen Erwärmung, die von 4 Kindern der Klasse 4b geleitet wurde, legten die beiden dritten Klassen die erste Crossrunde zurück. In dieser Zeit beobachteten unsere Kleinsten (Klasse 1a, 1b) die Laufstrecke und waren dann ganz aufgeregt, als sie als zweite Gruppe an den Start gingen. Angefeuert von allen Grundschulkindern absolvierten sie diese für sie unbekannte Strecke mit Bravour. Anschließend durfte dann die Klassenstufe 2 auf die Runde und zum Schluss liefen beide vierten Klassen die Crossstrecke. Jedes Kind der ersten Klassen erhielt für seinen ersten Crosslauf eine Medaille. In allen anderen Grundschulklassen wurden tolle Urkunden für die Plätze 1-3 vergeben. (siehe Fotos) Besonders haben sich die Lehrer darüber gefreut, dass alle Kinder die Strecke ohne stehen zu bleiben oder zu gehen bewältig haben. Darauf sind wir stolz !

14.10.2017 Kommt und seht wie Schule geht !

Am Samstag, 14.10.2017 kamen in unsere Grundschule viele kleine neugierige Vorschulkinder mit ihren Eltern oder Großeltern zu um 10:00 Uhr ins Atrium. Ganz stolz zeigten die Kleinen uns, wie schön sie, das mit der Einladung verschickte Bild, ausgemalt und ihren Namen geschrieben hatten. Damit alle Leute dies sehen konnten, durfte jeder sein Bild an einer Schnur im Atrium aufhängen und gegen ein Fangespiel als lustiger Schlangenkopf oder einen Fisch eintauschen. Nach der kurzen gemeinsamen Begrüßung durch Frau Watzke und den Bewegungsspielen mit Gitarrenbegleitung konnten nun die Kinder in den Klassenräumen die verschiedensten Sachen ausprobieren. Jeder wollte sein Wissen zu den Zahlen unter Beweis stellen, stempeln, Inseln springen, Buchstaben erfühlen, Sandbilder malen und vieles mehr. In den strahlenden Gesichtern der Kleinen erkannten wir, dass es allen Spaß gemacht hat und das die Freude auf die Schule so noch ein wenig mehr herausgekitzelt wurde.

07.09.2017 Projekttag Naturparkschule

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres fand am Donnerstag,07.09.2017 für die Grundschule ein Projekttag in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide statt. Morgens gegen 8:00 Uhr fuhren alle Grundschulklassen mit Bussen zur Naturparkstation Wooster Teerofen. Dort hatten die Mitarbeiter für die Kinder verschiedene Stationen aufgebaut, die jeder dann im Laufe des Vormittages besuchen durfte. So fingen die beiden ersten Klassen bei den Fledermäusen an. Herr Koch erklärte den Schülern die Lebensweise der Fledermausarten die bei uns vorkommen. Am besten war natürlich, dass er sogar 2 lebende Exemplare der Mückenfledermaus dabei hatte und alle sich diese kleinen Wesen von Nahem anschauen konnten. Beim Spiel „Fledi und Motti“ hatten alle sichtlich viel Spaß. Die zweiten Klassen gingen zuerst zur Eulenstation. Dort erklärte ihnen Ina und Konstance die Bedeutung des Schildes mit der Eule: Naturschutzgebiet und viele Besonderheiten von Eulen. Außerdem durfte jedes Kind eine Eule aus Naturmaterial basteln. An der Insektenstation fanden sich zu Beginn die dritten Klassen ein und beobachteten in Becherlupen die gefundenen Insekten und bestimmten diese mit Hilfe von Naturbüchern genauer. Die Vogelwelt im Naturpark wurde zuerst den Viertklässlern an der 4. Station von Bernd erläutert. Hier erfuhren die Kinder viel über die Schnabelformen, die Größe der Eier, die Nestarten usw. Leider ging dieser Vormittag viel zu schnell zu Ende. Aber mit ganz vielen tollen Eindrücken und neuem Wissen fuhren wir zurück zur Schule und wollen diesen Tag in ähnlicher Form gern wiederholen.

21.07.2017 Musiktheater Cammin

Nach der Zeugnisausgabe am Freitag, 21.07.2017 beendete diesmal das Musiktheater Cammin das Schuljahr 2016/2017 mit dem spannenden Stück: Die geheimnisvolle Seekiste. So starteten wir, nachdem wir dann auch unsere Zeugnisse schon in der Tasche hatten, mit viel Freude in 6 Wochen Sommerferien, die uns hoffentlich auch ein paar spannende Abenteuer wie den Capitän Clausnitzer erleben lassen.

14.07.2017 Schwimmunterricht erfolgreich beendet

In dieser Woche hatten die beiden dritten Klassen die letzte Schwimmstunde in der Oase in Güstrow, die aber zum Abschluss des Schwimmschuljahres mit einem Neptunfest etwas ganz Besonderes war. Neptun nahm uns alle mit einer Taufe in sein Reich auf und beglückwünschte uns zu den abgelegten Schwimmzeugnissen. Mit 13 Seepferdchen, 11 Bronze- und 10 Silberabzeichen beendeten wir das Schwimmschuljahr und konnten so dem Neptun glücklich gegenüber treten.
W. Schulz (Schwimmlehrerin)

14.07.2017 Grundschulausflug Groß Raden

Am Montag, 10.07.2017 und am Freitag, 14.07.2017 ging es auf große Fahrt ins Freilichtmuseum Groß Raden. Die Klassenstufe 1/2 und die dritten und vierten Klassen reisten gemeinsam an beiden Tagen mit dem Bus an. Nach einem langen Fußmarsch erhielten wir eine Führung durch das mittelalterliche slawische Dorf. Durch das Moor konnten die Archäologen viele Teile des Dorfes ausgraben und wiederaufbauen. Das war für uns sehr interessant. Die Burg durfte jede Gruppe stürmen und 2 Runden im Kreis laufen. Anschließend durften alle Schüler verschiedene Projekte nutzen, um einige Arbeiten aus der Mittelalterzeit auszuprobieren. Da gab es zum Beispiel eine Töpfergruppe, Filzen, das Arbeiten mit Leder und das Mahlen von Mehl auf einem Stein, um später kleine Brote zu backen. Mittags fuhren wir dann mit dem Bus wieder zur Schule. Wir haben viel gelernt und hatten viel Spaß beim Ausprobieren. Es war ein schöner Tagesausflug.
Wibke Klatt, Sally Popall Kl. 3b

16.06.2017 Geldübergabe für UNICEF

Am Freitag, 16.06.2017 konnte zwei Mitarbeitern von der Unicef - Ortsgruppe Rostock von unseren Grundschulkindern die stolze Summe von 2799€ aus unserem Sponsorenlauf am Kindertag an der Seepromenade übergeben werden. "Das Geld wird für verschiedene Hilfsprojekte für Kinder vor allem in den Krisenregionen Syrien und Südsudan zum Einsatz kommen", sagte Peter Boldt von Unicef. An dieser Stelle möchten wir allen Kindern und besonders deren fleißigen Sponsoren danken, die alle dazu beitragen, dass Kindern, denen es schlechter geht als uns, geholfen wird. Vielen Dank !

24.05.2017 Sportfest

Damit der Bewegungscharakter in dieser kurzen Schulwoche erhalten blieb, fand am Mittwoch, 24.05.2017 unser Sport- und Gesundheitstag statt. Mit dem Eintreffen der eingeladenen Vorschulkindern aus den Kindergärten startete das sportliche Treiben um 8:30 Uhr pünktlich mit der Sprintstrecke, zwei Ball - und Weitsprungstationen und dem Ball über die Schnur - Spiel, so dass keine Gruppe ohne Beschäftigung war. Vier Sportlehrer waren gemeinsam mit Schülern aus der 10. Klasse an den einzelnen Stationen  Kampfrichter. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmal bei unseren „Großen“ für die tolle Unterstützung. Nach einer Stunde sportlichen Höchstleistungen konnten wir dann wieder das tolle Frühstücksbuffet im Atrium der Schule genießen. Zwei Muttis bzw. Vatis, manchmal sogar drei, aus jeder Klasse begannen morgens ab 7:30 Uhr zu schmieren, zu schnippeln, zu belegen und bereiteten so ein tolles Frühstück vor. Geordnet nach Kita und den einzelnen Klassenstufen kam jeder an der hervorragend eingedeckten langen Tafel  vorbei, füllte seinen Teller und lies es sich schmecken. Mit einem gebastelten Dankeschön und unter einem lauten Applaus aller kleinen Sportler bedankten wir uns bei den „Frühstücksmuttis“. Um 10:15 Uhr war dann alles leer geputzt und frisch gestärkt ging es wieder an die noch ausstehenden Wettkämpfe. Jeder gab nochmal alles. Nach der Siegerehrung der Kindergartenkinder, die alle eine Goldmedaille erhielten, folgten die 600m Läufe. Nun kam sogar die Sonne noch ein wenig hervor und unsere Sportler kämpften bis zum Schluss. Die Siegerehrung brachte tolle sportliche Leistungen hervor. Vielen Dank an alle helfenden Kräfte, die zum Gelingen des Sportfestes ihren Beitrag leisteten.
W. Schulz, Sportlehrerin und Organisatorin

23.05.2017 Bewegungsprojekt

Der Dienstag, 23.05.2017 stand bei uns diesmal ganz unter dem Motto: Wir wollen uns mit viel Spaß bewegen und gesund leben. Dafür durften wir uns die Airtrackbahn des Landesturnverbandes für den ganzen Vormittag über das Aktionsprogramm "Demokratie leben" mieten. Diese wurde in der Mitte der Turnhalle aufgebaut und rund herum wurden mit Hilfe der Klasse 3b alle bei uns in der Halle verfügbaren Geräte/ Hindernisse aufgebaut. Jede Klassenstufe hatte dann die Möglichkeit eine Zeitstunde im Kreisbetrieb die verschiedensten Übungsverbindungen an den Geräten und natürlich alle Lauf-, Hüpf-, Sprung-und Bewegungsarten auf der Airtrackbahn auszuprobieren. In der ganzen Sporthalle gab es zu keiner Zeit Kinder, die sich nicht mit Begeisterung bewegten. Das war für Außenstehende echt toll zu beobachten. In der Zwischenzeit konnten die anderen Klassen bei herrlichem Sonnenschein auf dem Schulhof zu einem Seifenkistenrennen, mit einer von den Viertklässlern selbstgebauten Seifenkiste, antreten oder sich mit Bewegungsspielen im Sinne von Teamarbeit beschäftigen. Die Schweißperlen liefen den Kindern so runter, aber sie waren trotzdem traurig, als der tolle Vormittag zu Ende war.
W. Schulz

22.05.2017 Wandertag

Am Montag, 22.05.2017 gestaltete jede Klasse ihren Wandertag bei tollem Sonnenschein ganz individuell.
Die beiden dritten Klassen 3a und 3b nutzen den Wandertag für eine kleine Stadtralley in Güstrow, um das Wissen aus dem Sachkundeunterricht zur Kreisstadt nun direkt zu verinnerlichen.

22.05.2017 Seifenkistenprojekt

Beim Projekt „Seifenkiste“ an der Regionalen Schule Krakow am See mit Grundschule konnten kleine Rennfahrer in den vergangenen Wochen eine eigene Seifenkiste bauen und natürlich ausgiebig testen! Hinter der Bauaktion steckt der SV Krakow am See e.V., der dieses Projekt über das Bundesprogramm „Demokratie leben“ organisierte und interessierte Schüler der Klassen 3 und 4 zum Mitmachen einlud. Im April starteten zunächst die Schüler der 4. Klassen mit ihrem Seifenkistenbau. Schnell mussten die teilnehmenden Jungen feststellen, dass der Bau einer Seifenkiste gar nicht so einfach ist, sondern sorgfältiges und präzises Arbeiten sowie den richtigen Umgang mit entsprechenden Werkzeugen erfordert. Hierzu gaben die Projektleiter Dr. Lutz Krämer und Frank Eilrich den Schülern die nötigen Anleitungen und Hilfestellungen, so dass durch die tatkräftige Unterstützung aller Teilnehmer schon bald erste bauliche Fortschritte zu sehen waren. Mehrere Wochen wurde jeden Dienstag und Donnerstag nach dem Unterricht im Werkraum der Schule gesägt, gehämmert, geschraubt, lackiert und montiert. Dann stand der fahrtüchtige Seifenkistenflitzer endlich auf dem Schulhof für die ersten Fahrten bereit. Voller Stolz testeten die Viertklässler ihr selbstgebautes Gefährt. Mit Schülern der 3.Klassen geht es beim Projekt „Seifenkiste“ in den kommenden Tagen nun in die nächste Runde. Gute Fahrt!
Presseclub Regionale Schule Krakow am See mit Grundschule

 

05.04.2017

Fußballturnier in Güstrow

Am 5. April nahmen 10 Kinder der 4. Klasse am 3. Fußballaktionstag in Güstrow teil. Gut gelaunt und hoch motiviert wurden die Kinder von ihren Eltern zur Sportschule gefahren und dort während der Spiele auch lautstark unterstützt. Vielen Dank !                                                                                            
Nach anfänglichem Pech konnte die Mannschaft aus Krakow am See den 5. Platz von 12 Mannschaften erreichen. Tolle Leistung!
Ein besonderes Dankeschön geht an Herrn Trost, der als Trainer agierte und die Fäden in der Hand hatte.
Marita Eilrich

04.04.2017 Fahrradprüfung Kl. 4

Die Fahrradausbildung wurde mit der praktischen Fahrradprüfung durch die Stadt beendet. Sehr aufgeregt, aber sicher bestanden alle Viertklässler diese und hielten anschließend stolz ihre Führerscheine in den Händen.
An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Herrn Hamann und zahlreiche Eltern, die diese wichtige Aktion unterstützten.
Nun freuen sich schon alle auf den nächsten Wandertag, denn der führt uns mit Sicherheit auf dem Fahrrad einmal um den See.

03.04.2017 Fahrradparcour Kl. 3,4

In den letzten Wochen beschäftigten sich die 4. Klassen ganz intensiv mit dem Verhalten im Straßenverkehr als Radfahrer. Sie lernten die Verkehrsregeln und die Bedeutung der Schilder und erkannten die Gefahrenschwerpunkte in der Umgebung. Gut vorbereitet lösten dann alle den theoretischen Fragebogen.
Im praktischen Teil mussten alle Schüler bei einem Hindernisparcour ihre Fahrsicherheit auf dem eigenen Fahrrad unter Beweis stellen.
Auch die beiden dritten Klassen durften den aufgebauten Parcour für Übungsfahrten nutzen, um genau herauszufinden, was noch bis zum nächsten Schuljahr mit dem Rad geübt werden muss.

15.03.2017 Zweifelderballturnier

Als eine feste Größe in unserem jährlichen Schuljahresplan hat sich das Zweifelderballturnier der zweiten bis vierten Klassen etabliert. Am Mittwoch, 15.03.2017 gingen alle 6 Klassen mit großer Aufregung an den Start. Auf allen drei Spielfeldern war zu jeder Zeit der Kampfgeist und Siegeswillen aller Mannschaften deutlich zu spüren. Besonders spannend und nervenaufreibend gestalteten sich wieder die Spiele zwischen den Mannschaften der gleichen Klassenstufe. Bei Abpfiff standen doch dem einen dann Tränen in den Augen und andere hüpften wie wild vor Freude über den Sieg umher. Letztendlich konnte sich die Klasse 4a als Sieger vor der Klasse 4b durchsetzen. Die 3a erreichte knapp vor der Parallelklasse den 3. Platz. Unsere beiden zweiten Klassen zeigten, wie auch sie sich im Unterricht fit auf dieses Turnier gemacht haben und ordneten sich auf die Plätze 5 (2b) und 6 (2a). Alle wollen in diesem und am Anfang des nächsten Schuljahres noch fleißig trainieren um im März 2018 auch auf dem Treppchen zu stehen.

03.02.2017 Wiener Kinderoper

Unser letzter Schultag vor den Winterferien, der 03.02.2017, sollte zum Halbjahresabschluss ein Höhepunkt werden. Nach dem gemeinsamen Frühstück in allen Klassen folgte die spannende Zeugnisausgabe. In der großen Pause schnappten wir dann noch einmal frische Luft und bewegten uns aktiv, um anschließend der Aufführung der Wiener Kinderoper " Die Entführung aus dem Serail " zu lauschen. Viele Kinder aus den vierten Klassen waren in das Stück eingebunden und wurden zu tollen kleinen Schauspielern.

02.02.2017 Fasching

Am Donnerstag,02.02.2017 wurde es in der Grundschule richtig laut und bunt. In allen GS-Klassen wurde Fasching gefeiert. Die Kinder schmückten alle Räume mit Girlanden, Luftschlangen und Luftballons. Danach wurde gebastelt, gespielt, getanzt und gelacht. Die traditionelle Polonaise mit dem Schlachtruf: Krakow, Helau ! durfte natürlich auch nicht fehlen.

25.01.2017 Tag der offenen Tür

Am 25. Januar 2017 fand an der Regionalen Schule Krakow am See ein Schnuppertag für unsere zukünftigen Fünftklässler und deren Eltern statt. Um 17 Uhr trafen sie sich im Atrium der Schule. Die Schulleiterin Frau Watzke begrüßte alle und stellte einige Lehrer der Regionalen Schule vor. Die Eltern informierten sich über das Schulkonzept für die Orientierungsstufe. Die Kinder gingen dann mit ihren Klassenleiterinnen zu den verschiedenen Fachlehrern. Gemeinsam konnten sie viel Spannendes in den Fachräumen erleben. Die Schüler machten kleine Experimente im Chemie- und Biologieraum, puzzelten im Geografieraum und im Physikbereich wurden durch Geräte Blitze erzeugt. Auch wurden die Fächer Kunst, Geschichte und Informatik vorgestellt. Im Computerkabinett schrieben die Schüler einen eigenen Text. Einige sogar kursiv! Es hat allen sehr gefallen.
Ellen Ober-Sundermeier, Presseclub

21.12.2016 Weihnachtssingen im Atrium

Eine feste Größe in der Weihnachtswoche der Grundschule ist das gemeinsame Weihnachtssingen im Atrium. Unter der Leitung von Frau Dauber wurden am Mittwoch um 10:20 Uhr wieder die im Unterricht erlernten Weihnachtslieder gesungen. Jede Klasse füllte mit einer kleinen sprachlichen oder instrumentalen Darbietung zusätzlich die weihnachtliche Stunde. Da wurden zum Beispiel neu erlernte Weihnachtsgedichte, Sologesang und tolle Flötenstücke vorgetragen.
Allen Kindern und Eltern wünschen wir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

19.12.2016 Im Märchenwald - Theaterstück der beiden vierten Klassen

Am Montag, 19.12.2016 füllte sich um 9:30 Uhr unser Atrium mit ganz vielen kleinen Kindern aus den umliegenden Kindergärten und natürlich unseren Grundschulkindern. Alle Plätze waren besetzt und die Spannung stieg, was sich denn die beiden vierten Klassen gemeinsam mit Frau Eilrich in diesem Jahr ausgedacht hatten, um das Publikum zu begeistern. Alle Zuschauer wurden dann in den Märchenwald entführt, durch den Hans und Greta gehen mussten und dabei viele Märchenfiguren trafen. Am Ende der Vorstellung gab es tosenden Applaus für alle kleinen Schauspieler. Ein Dankeschön geht auch an Frau Eilrich, die mit viel Engament mit beiden Klassen alles im Vorfeld einstudiert, geprobt, und organisiert hat.

09.12.2016 Weihnachtstheater

Mit dem Theaterbesuch der Grundschule am 09.12.2016 in Güstrow setzten wir eine Tradition in der Vorweihnachtszeit weiter fort. Diesmal sahen wir das Weihnachtsmärchen "Frau Holle". An der tollen ruhigen Atmosphäre im Theater erkannte man sofort, dass allen Kindern und Erwachsenen die Aufführung sehr gut gefallen hat. Mit tosendem Applaus wurden die Schauspieler für ihre Arbeit belohnt.

03.11.2016

„Wir machen Papier" - aus Joe Clever Milchpackungen

Am Mittwochvormittag besuchte uns ein Promotor der Firma "Joe clever", von der wir unsere tägliche Schulmilch beziehen.
Ihm ist es mit spaßigen Worten gelungen, die Kinder für das Thema Recycling zu begeistern.
Herr Kossmann demonstrierte den Schülern der dritten und vierten Klassen mit der Aktion Recycling mit JOE CLEVER – „Wir machen Papier“ das Recycling der Schulmilchverpackungen praktisch vor Ort.
Alle Abläufe in der Papierfabrik wurden im Rahmen des Projekttages – im Kleinformat nachgebildet. Jedes Team ( je 2 Kinder ) durfte ein eigenes Blatt Papier in Handarbeit herstellen.
Mit vollem Eifer waren die Kinder dabei und mächtig stolz auf das tolle Ergebnis am Ende der Stunde.

15.10.2016 Schnuppertag

Am Samstag, 15.10.2016 standen bei uns in der Grundschule wieder alle Türen unter dem Motto: "Kommt und seht wie Schule geht!" offen. Viele kleine neugierige Vorschulkinder kamen mit ihren Eltern und Geschwistern an diesem Vormittag zu uns in die Schule. Ganz stolz zeigten die Kleinen uns, wie schön sie, das mit der Einladung verschickte Bild, ausgemalt hatten. Damit alle Leute dies sehen konnten, durfte jeder sein Bild an einer Schnur im Atrium aufhängen und gegen ein Fangespiel als lustiger Schlangenkopf oder Fisch eintauschen. Nach der kurzen gemeinsamen Begrüßung durch Frau Watzke und den Bewegungsspielen im Kreis konnten nun die Kinder in den Klassenräumen die verschiedensten Sachen ausprobieren. Jeder wollte sein Wissen zu den Zahlen unter Beweis stellen, stempeln, Inseln springen, Buchstaben erfühlen, Sandbilder malen und vieles mehr. In den strahlenden Gesichtern der Kleinen erkannten wir, dass es allen Spaß gemacht hat und das die Freude auf die Schule so noch ein wenig mehr herausgekitzelt wurde.

30.09.2016 Crosslauf

Nach einem wunderschönen Herbstanfang stand für die Grundschulkinder am Freitag, 30.09.2016 der Crosslauf am großen Pilz an. Nach 2 Stunden Unterricht machten wir uns alle um 9:00 Uhr auf den Weg. Große Freude stellte sich ein, weil uns die Herbstsonne einen trockenen schönen Vormittag ermöglichte. Nach einer kurzen Begrüßung am Pilz leiteten einige Schüler der Klasse 4a die Erwärmung an. Als erstes ging dann die Klasse 4 an den Start und kam mit tollen Laufergebnissen geschafft im Ziel an. Danach zeigten die beiden dritten und die zweiten Klassen was sie im Crosslauf so drauf hatten. Diese Läufe beobachteten die Klasse 1a und 1b sehr genau, denn nun hieß es für sie: Ran an den Start ! Angefeuert von allen Grundschulkinder liefen unsere Kleinsten die Strecke mit Bravour und erhielten dafür alle eine Anerkennungsmedaille.

15.09.2016 Gesundheitssporttag

Mit der Teilnahme am Gesundheitssporttag der Grundschulen in Güstrow am Donnerstag, 15.09.2016 haben wir allen gezeigt, wie sportlich die Grundschulkinder aus Krakow am See auch nach den langen Sommerferien noch sind. Der 3. Sport -und Gesundheitstag war für uns alle eine rundum gelungene Schuljahresauftaktveranstaltung, an der wir gern im nächsten Jahr wieder teilnehmen würden.

03.09.2016 Einschulung

Am Samstag, 03.09.2016 wurden in unsere tolle Grundschule 38 kleine Schulanfänger eingeschult. Bei bestem Wetter nahmen Frau Witte und Herr Heidmann ihre neuen kleinen Schulkinder in Empfang. In Windeseile füllte sich das Atrium und alle Anwesenden waren total gespannt und aufgeregt. Traditionell begrüßten die Kinder aus den Klassen 2a und 2b die Schulanfänger mit einem tollen Programm.

18.07.2016 Grundschulausflug in den Vogelpark Marlow

Unsere letzte Schulwoche vor den Sommerferien begann am Montag mit unserem Grundschulausflug in den schönen Vogelpark nach Marlow. Dieses gemeinsame Erlebnis wurde durch unseren Sponsorenlauf am 03.06.2016 möglich. Pünktlich um 8:00 Uhr fuhren wir mit drei Bussen mit 126 Kindern nach Marlow. Auf der Autobahn regnete es wie doll, aber je näher wir dem Vogelpark kamen, desto besser wurde das Wetter. Die Klassenstufen 1 und 2 starteten gleich zu Beginn mit je einer Führung und erreichten nach einer Stunde den Platz, wo die Flugshow stattfinden sollte. Die Klassen 3a,b und 4 wanderten erst einmal allein durch den Park, entdeckten viele verschiedene Vogel- und Tierarten und kamen dann ebenfalls pünktlich zur Flugshow. Nach einer tollen Darbietung von Eulen, Falken und Bussarden, die nur knapp über unseren Köpfen hinweg flogen, durften natürlich der Besuch der Spielplätze und das "Geld ausgeben" am Imbissstand nicht fehlen. Mit schönen Eindrücken ging es mit dem Bus zurück nach Krakow am See.

14.07.2016 Schwimmunterricht erfolgreich beendet

In dieser Woche hatten die beiden dritten Klassen die letzte Schwimmstunde in der Oase in Güstrow, die aber zum Abschluss des Schwimmschuljahres mit einem Neptunfest etwas ganz Besonderes war. Neptun nahm uns alle mit einer Taufe in sein Reich auf und beglückwünschte uns zu den abgelegten Schwimmzeugnissen. Mit 9 Nichtschwimmern, 20 Seepferdchen, 7 Kindern, die schon Bronze und 2 Kindern, die das Silberabzeichen hatten, sind wir zu Beginn des Schuljahres in die ersten Schwimmunterrichtsstunden gestartet. Nach einem Jahr erreichten alle Kinder eine höhere Schwimmstufe, so dass wir mit 2 Seepferdchen, 16 Bronze- und 15 Silberabzeichen dem Neptun glücklich gegenüber treten konnten.
W. Schulz (Schwimmlehrerin)

30.06.2016 Kreisjugendsportspiele Leichtathletik

Am 30.06.2016 nahm unsere Grundschule wieder mit einer kleinen Delegation von Sportlern an den Kreisjugendsportspielen der Leichtathletik in Güstrow teil. Wir konnten auch in diesem Jahr wieder tolle Ergebnisse für unsere Schule verbuchen. Der Wettkampf mit den Schulstaffeln (8 x 100m) eröffnete den Tag. Hier landete unsere Staffel mit Wibke Klatt, Simon Stief, Anny Steege, Henrik Brehmer, Marla Suckfüll, Leon Ebert, Lea Arndt und Timo Stief von 16 teilnehmenden Schulen am Ende auf Platz 10.
Anny Steege belegte außerdem in der AK 9 einen hervorragenden 3. Platz im 50m Sprint und beim 800m Lauf rannte sie auf den 4. Platz. In der Altersklasse 8 konnte sich Valentin Suckfüll mit seinem Ballwurf von 27,00m auf den 5. Platz schieben und Simon Stief sprang mit 3,05m im Weitsprung auf den 6. Platz. Karl-Ove Dauber lief mit seiner 50m Sprint Vorlaufzeit der Jungen AK 11 ins Finale und sicherte sich am Ende den 5. Platz. Nicht zu vergessen seien Lara Uterhardt, Erik Michels, Finn–Luca Schulz, Kai-Erik Wippich und Emma Rausendorf, die alle mit persönlichen Bestleistungen den Tag beendeten. Allen Platzierten und teilnehmenden Kindern an dieser Stelle einen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen.
W. Schulz

12.06.2016 Schmetterlingsprojekt der Klassen 2a, 2b

Gemeinsames Sachkundeprojekt der Klassen 2a und 2b: „Von der Raupe zum Schmetterling“
In den vergangenen Wochen beschäftigten wir uns im Sachunterricht mit dem Thema: Schmetterlinge. Natürlich hatten wir zu Beginn viele Fragen, z.B.: Wie groß können Raupen werden? Wie groß sind die größten Schmetterlinge? Wie lange leben sie? Wie weit können Schmetterlinge fliegen? Können sie hören? Haben sie einen Mund? Um auf all diese Fragen eine Antwort zu finden, lasen wir in Nachschlagewerken nach, sahen uns einen Film über die Entwicklung von der Eiablage bis zum fertigen Schmetterling an, lernten den größten Schmetterling der Welt, den Atlasspinner, kennen, dessen Raupen schon 12cm groß werden und dessen Flügel dann eine Spannweite von 30 cm haben! Außerdem fertigten wir Steckbriefe von verschiedenen Schmetterlingsarten an, recherchierten, bearbeiteten Arbeitsblätter und erfuhren so viel Wissenswertes darüber. Durch passende Bastelarbeiten im Werkunterricht und Sachtexte im Deutschunterricht wurde das Projekt sogar fächerübergreifend. Der absolute Knüller dieses Projektes war, dass wir nicht nur in der Theorie von der Entwicklung der  Schmetterlinge erfuhren, sondern es live erleben durften. Von der Schule wurde im Vorfeld ein „Schmetterlingsgarten“ gekauft. Beide Klassen bekamen jeweils einen „Raupenbecher“ mit 5 Raupen des Distelfalters. In diesen Bechern war auch eine spezielle Nahrung für die Raupen. Anfangs waren sie erst 1 cm groß. Täglich konnten wir beobachten, wie sie dicker und länger wurden. Nach 5 Tagen waren sie schon satte 4 cm groß! Als wir nach dem Wochenende wieder in die Schule kamen hatten sich die Raupen schon verpuppt und hingen im Becher regungslos vom Deckel herunter. Nun warteten wir noch 2 Tage ab, bis die Puppenhüllen trocken und etwas fester waren. Wir öffneten erstmals vorsichtig den Deckel und hängten ihn mitsamt den Puppen in den „Schmetterlingsgarten“, eine große runde Beobachtungsstation aus einem feinen Netzmaterial bzw. in ein hübsches  selbstgebautes Schmetterlingshaus mit großen Netzfenstern. Jeden Tag wurden die Puppen beäugt, aber es passierte nichts. Plötzlich nach weiteren 5 Tagen schlüpften vor unseren Augen die ersten Schmetterlinge. Alle erlebten mit großem Staunen, wie die Puppenhüllen aufbrachen und die Schmetterlinge herauskamen, ihre Flügel entfalteten, sie trockneten und ihre ersten Flugversuche starteten. Diese Verwandlung live mitzuerleben, war schon großartig. Am Ende des Schultages blieb in beiden Klassen noch eine Puppe am Deckel hängen. Da nun das Wochenende vor der Tür stand und es in unseren Räumen durch die sommerlichen Temperaturen sehr warm war, entschieden Frau Schulz und Frau Schimmelpfennig die beiden Beobachtungsstationen mit nach Hause zu nehmen. So bekamen die Schmetterlinge auch an den beiden Tagen, an denen wir nicht in der Schule waren, Nektar aus frischen Blumen und eine süße Zucker-Honig-Lösung als kleine Tröpfchen auf den Blättern. Am Samstag schlüpften dann auch die beiden letzten Schmetterlinge bei der guten Pflege unserer Lehrerinnen. Montagfrüh begutachteten alle erst mal die Pflege der Schmetterlinge und freuten sich wie schön sie im Häuschen umher flatterten. In der dritten Stunde war dann wieder ein bewegender Moment, als beide Klassen gemeinsam auf die Wiese vor der Schule gingen und alle ihre Schmetterlinge in die Freiheit entließen.
Dieses anschauliche „Schmetterlings-Projekt“ war für uns sehr beeindruckend, hat uns allen großen Spaß gemacht und wird als tolle Erfahrung in unseren Köpfen verankert bleiben.
Frau Schimmelpfennig, Frau Schulz
und alle Kinder der Klassen 2a und 2b

20.05.2016 Projekttag "Sinne"

Am Freitag, dem 20. Mai trafen sich die 1. und 2. Klassen zum ersten gemeinsamen Projekttag. Alle Schüler losten sich in eine der vier Tiergruppen und dann ging es auf die Reise in das Land der Sinne. In den einzelnen Klassenräumen gab es sehr viel Spannendes zu entdecken. Bei Frau Schulz staunten alle über unglaubliche optische Täuschungen und machten einen Sehtest. Frau Schimmelpfennig ließ die Kinder mit den Händen und Füßen fühlen. Im Klassenraum der 1b gab es bei Frau Hannusch interessante Dinge zu schmecken und zu riechen, was allen sichtlich Vergnügen bereitete. Auch der Hörsinn wurde getestet. Bei Frau Dauber durften die Schüler absolute Stille erfahren , mit Lautstärke experimentieren und einen Hörtest mitmachen. Alle Schüler waren ganz eifrig bei der Sache, staunten, testeten und hatten ganz viel Spaß. Die Kinder aus den unterschiedlichen Klassen verstanden sich sehr gut und gingen freundschaftlich miteinander um. Nach den unwahrscheinlich schnell vergangenen vier Unterrichtsstunden waren sich die Schüler und Lehrer einig. Dies war ein gelungenes klassenübergreifendes Projekt.
C. Dauber

19.05.2016 Sportfest der GS

Am Donnerstag, 19.05.2016 fand bei idealen Witterungsverhältnissen unser Sport – und Gesundheitstag statt. Nachdem wir uns alle und natürlich auch wieder die Vorschulkinder der Kindergärten begrüßt hatten, konnte der Wettkampf pünktlich mit 6 Stationen beginnen, so dass keine Gruppe ohne Beschäftigung war. Unsere vier Sportlehrer waren gemeinsam mit Schülern aus der 10. Klasse an den einzelnen Stationen Kampfrichter. An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei unseren „Großen“ für die tolle Unterstützung bedanken. Nach einer Stunde sportlichen Höchstleistungen, war dann eine Stärkung mit einem gesunden Frühstück angesagt. Durch die Teilnahme an der „Kerrygold“ – Stiftung erhielten wir auch in diesem Jahr wieder einen Geldscheck zur Vorbereitung eines gesunden Frühstücks. Zwei Muttis bzw. Vatis, manchmal sogar drei, aus jeder Klasse erklärten sich bereit, uns im Atrium ein Frühstück in Form eines Buffets für alle Kinder vorzubereiten. Morgens ab 7:30 Uhr bereiteten sie alles sehr ansprechend und geschmackvoll vor. Geordnet nach Kita und den einzelnen Klassenstufen kam jeder an der hervorragend eingedeckten langen Tafel vorbei, füllte seinen Teller und lies es sich schmecken. Mit einem gebastelten Dankeschön und unter einem lauten Applaus aller kleinen Sportler bedankten wir uns bei den „Frühstücksmuttis“. Um 10:15 Uhr war dann alles leer geputzt. Frisch gestärkt ging es wieder an die noch ausstehenden Wettkämpfe. Gegen 11:00 Uhr verabschiedeten wir die Kindergartenkinder mit einer Medaille für die erreichten Ergebnisse. Anschließend kämpften die Sportler der Klassen 1 – 3 im 600m Lauf um die ersten Plätze und gute Laufzeiten. Die vierte Klasse zeigte über 800m ihr Können. Die folgende Siegerehrung brachte tolle sportliche Leistungen hervor. Vielen Dank an alle helfenden Kräfte, die zum Gelingen des Sportfestes ihren Beitrag leisteten.
W. Schulz

09.03.2016 Zweifelderball Klasse 2 bis 4

Am Mittwoch, 09.03.2016 fand unser traditionelles Zweifelderballturnier von 9.30 Uhr – 11.10 Uhr in der Turnhalle statt. Schon am Anfang der Woche war die Aufregung vor dem Turnier bei allen Kindern zu spüren, alle wollten im Sportunterricht noch mal üben und die besten Taktikvarianten besprechen. Einige Eltern hatten auch den Weg in die Turnhalle gefunden und feuerten die Kinder kräftig mit an. Alle Kinder waren mit vollem Eifer dabei. Unsere große vierte Klasse teilte sich in 2 Mannschaften, so dass mehr Schüler mitspielen konnten. Am Ende gab es bei 6 Mannschaften keinen 6. Platz, weil ein Podestplatz doppelt vergeben wurde. Mit großer Freude siegte die Klasse 3a vor der ersten Mannschaft der vierten Klasse. Mit dieser Mannschaft teilte sich die Klasse 3b den Silberrang. Der zweite Teil der Klasse 4 belegte somit Platz 3. Auch unsere zweiten Klassen, die ja nun das erste Mal an diesem Turnier teilnahmen, waren bestens in Form. So konnte die 2a sogar am Ende gegen die 2 b mit einem Feldspieler mehr gewinnen und belegte den vierten Platz. Am Ende war es ein gelungenes spannendes Turnier, bei  dem die Kinder viel Spaß hatten und vor allem ständig in Bewegung waren. Allen beteiligten Lehrern ein herzliches Dankeschön.

 

28.01.2016 Fasching und Wiener Kinderoper

Am Donnerstag, 28.01.2016 war in der Grundschule die totale "Narrenfreiheit" angesagt. Die Klassenräume der GS – Klassen verwandelten sich unter Mithilfe aller Kinder in Faschingspartyzonen mit Girlanden, Luftballons, Luftschlangen und Konfetti. In jeder Klasse wurde gebastelt, getanzt, Spiele gemacht, gerätselt oder alle hatten einfach nur Spaß. Und damit auch noch der letzte Tag des ersten Schulhalbjahres ein besonderes Erlebnis wurde, besuchte uns dann am Freitag vor der Zeugnisausgabe traditionell die Wiener Kinderoper mit dem Bühnenstück „Der Freischütz". Auch wenn eine Oper für viele Kinder etwas Unbekanntes ist, bringen die Künstler den Schülern die verschiedenen Opern jedes Jahr immer sehr kindgerecht und mit witzigen schauspielerischen Einlagen nahe. Mit Applaus wurden am Ende nicht nur die Sänger belohnt, sondern auch alle kleinen Akteure der vierten Klasse, die ebenfalls diese Aufführung mitgestalteten. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung vor den Winterferien.
Vielen Dank an alle großen und kleinen Bühnendarsteller.

22.01.2016 Unser Wintersport

Auch in dieser Jahreszeit machen wir nicht nur Sport in der Turnhalle, nein. Wir freuten uns riesig, als es soviel schneite, dass unsere Sportlehrer entschieden, die Sportstunden auf den Rodelberg in der Nähe der Schule zu verlegen. Am nächsten Tag zogen wir alle Schneehosen, Handschuhe, Mützen und warme Schuhe an, so dass wir auch mal vom Schlitten fallen oder uns vom Berg runter rollen konnten, ohne das wir nasse Hosen in den nachfolgenden Stunden hatten. Schnell holten wir die schuleigenen Schlitten aus dem Keller und ab ging es auf die Piste. Das war ein Spaß und wir genossen beim Toben die frische Luft mit ein paar Sonnenstahlen.

 

18.12.2015 Weihnachtssingen der Grundschule im Atrium

Bevor alle Kinder in die Weihnachtsferien starteten, trafen sich alle Grundschüler am Freitag, 18.12.2015 um 10:00 Uhr zum traditionellen Weihnachtssingen im Atrium. Unter der Leitung von Frau Dauber sangen alle gemeinsam, die im Unterricht erlernten Weihnachtslieder. Jede Klasse trug mit einer kleinen sprachlichen oder instrumentalen Darbietung zusätzlich zum Programmablauf etwas bei. Da wurden zum Beispiel Gedichte, Sketche, ein Rap- Weihnachtslied und tolle Klavierstücke vorgetragen.
Allen Kindern und Eltern wünschen wir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2016!

17.12.2015 Füllerfest der 1. Klassen

Füllerfest der 1. Klassen
Endlich war es so weit! Am vorletzten Tag vor den Weihnachtsferien haben wir unser Füllerfest gefeiert. Alle Kinder hatten dafür sehr schöne und gut schreibende Füllhalter mitgebracht. In beiden Klassenräumen der 1. Klassen waren tolle Stationen aufgebaut, an denen wir unser Können unter Beweis stellen konnten. Es wurde geschrieben, gelesen, gebastelt und gerechnet bis die Füller qualmten. Wir haben uns sehr angestrengt und versucht, möglichst viel zu schaffen. In der letzten Stunde haben wir dann noch eine kleine Prüfung auf unserem Füllerführerschein absolviert und ab jetzt sind wir berechtigt, mit dem Füllhalter in unseren Heften zu schreiben. Das finden wir echt super!

15.12.2015 Weihnachtstheater der Klassen 3a und 3b

Am Dienstag, 15.12.2015 war bei uns in der Schule um 9:30 Uhr viel los. Im Atrium saßen viele kleine Kinder aus den eingeladenen Kindergärten und alle Grundschüler, die gespannt auf das folgende Programm auf der Bühne warteten. Unsere beiden dritten Klassen hatten ein Weihnachtstheater vorbereitet. Ihr Wissen aus den vergangenen Projektwochen zu den Themen "Spinnen" und "Eulen" ließen sie bei der Darbietung mit einfließen. Alle Zuschauer erlebten, dass in einer Waldschule aber nicht nur gelesen oder geschrieben, sondern auch tüchtig Sport gemacht wird. Die verschiedensten akrobatischen Übungen begeisterten das Publikum am meisten. Am Ende gab es für tolle Pyramiden, wo jeweils das oberste Kind freihängig stand, tobenden Applaus. Ein großes Dankeschön geht an alle kleinen Künstler. Es war toll!

14.12.2015 Weihnachtsmärchen im Theater in Güstrow

Wie auch in den vergangenen Jahren schon zur Tradition geworden, fuhren alle Klassen der Grundschule am Montag, 14.12.2015 zum Weihnachtsmärchen in das Güstrower Ernst-Barlach-Theater. Schon auf der Hinfahrt im Bus stieg die Spannung auf die Inszenierung vom bekannten Märchen "Rotkäppchen". Wie im Vorfeld angekündigt, war es ein lustiges Märchenmusical, das alle Kinder begeisterte. Vielen Dank an die Muttis und Vatis, die uns zur Unterstützung begleiteten.

03.12.2015 Puppentheater für Klassen 1a und 1b

Am 3.12. ging es weiter in der Vorweihnachtszeit mit dem Besuch eines Puppentheaters. Wir wurden in die Synagoge eingeladen und durften uns den Froschkönig anschauen. Die Vorstellung war sehr lustig und hat uns ganz toll gefallen!

 

25.11.2015 Informationsveranstaltung für unsere 4. Klasse

Liebe Mädchen und Jungen der Klassenstufe 4,
schon sehr bald wird eure Grundschulzeit vorbei sein. Vielleicht möchtet ihr schon jetzt gern wissen, wie es in der 5. Klasse weitergeht. Biologie, Geografie, Französisch – spannende Fächer! GTS-Angebote wie Sport, Kochen, Matheknobeln oder vielleicht doch ein Musikinstrument lernen - dies und noch mehr wird euch im nächsten Schuljahr am Nachmittag erwarten. Am Mittwoch, dem 13.01.2016, lade ich euch von 17:00 – 19:00 Uhr ein, ganz viel Spannendes auszuprobieren. Sie, liebe Eltern, lade ich um 17:30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung sehr herzlich ein. Unser Schulkonzept für die Orientierungsstufe wird hier im Mittelpunkt stehen. An diesem Abend werden Ihnen auch alle Fachlehrer für Fragen zur Verfügung stehen. Schülerlotsen geleiten Sie gern in die gewünschten Räume. Bis dahin, ich freue mich auf euch und auf eure Eltern.
Schöne Grüße und eine tolle Weihnachtszeit.
H. Watzke
Schulleiterin

25.11.2015 Stippvisite in der 1a und 1b

Lesen, schreiben, stempeln, rechnen und ein leises Gewusel im Klassenraum, als ich zu einer kurzen Stippvisite in den ersten Klassen erscheine. Die Kinder nehmen mich kaum wahr – kein Wunder, denn sie sind alle sehr beschäftigt. „Soll ich dir helfen, Bjordi?“ Schnell schreibt die helfende Nachbarin die Zahlen auf einen Schmierzettel und Bjordi rechnet. Die Kinder helfen sich in ihren Tischgruppen ganz selbstverständlich von allein. Alle Kinder verfolgen dennoch einen Plan und organisieren sich. Jeden Freitag findet Freiarbeit statt, erklären mir die Klassenleiterinnen Frau Dauber und Frau Hannusch. Seit Beginn des Schuljahres setzt unsere Schule schrittweise ein neues Konzept um, das auf selbstständiges und soziales Lernen fokussiert ist. Schön, dass bei den Kleinen alles schon gut klappt.
H. Watzke
Schulleiterin

12.10.-16.10.2015 Herbstprojektwoche

In dieser Woche arbeiteten einige Grundschulklassen in Form einer Projektwoche zu unterschiedlichen Themen.
Klasse 1a: "Blätter,Äpfel,Igel"
Klasse 1b: " Der Herbst ist da"

Klasse 2a: "Unsere Igelprojektwoche"
Klasse 2b: "Alles rund um den Igel "

Klasse 3a: "Spinnen"

 

10.10.2015 Schnuppertag

Am Samstag, 10.10.2015 standen bei uns in der Grundschule wieder alle Türen unter dem Motto: "Kommt und seht wie Schule geht!" offen. Viele kleine neugierige Vorschulkinder kamen mit ihren Eltern oder Großeltern an diesem Vormittag zu uns in die Schule. Ganz stolz zeigten die Kleinen uns, wie schön sie, das mit der Einladung verschickte Bild, ausgemalt hatten. Damit alle Leute dies sehen konnten, durfte jeder sein Bild an einer Schnur im Atrium aufhängen und gegen ein Fangespiel als lustiger Schlangenkopf oder Pinocchionase eintauschen. Nach der kurzen gemeinsamen Begrüßung durch Frau Watzke und den Bewegungsspielen konnten nun die Kinder in den Klassenräumen die verschiedensten Sachen ausprobieren. Jeder wollte sein Wissen zu den Zahlen unter Beweis stellen, stempeln, Inseln springen, Buchstaben erfühlen, Sandbilder malen und vieles mehr. In den strahlenden Gesichtern der Kleinen erkannten wir, dass es allen Spaß gemacht hat und das die Freude auf die Schule so noch ein wenig mehr herausgekitzelt wurde.

 

02.10.2015 Crosslauf der Grundschule

Am Freitag, 02.10.2015 gingen pünktlich um 9.30 Uhr unsere beiden dritten Klassen an den ersten Start unseres diesjährigen Crosslaufes. Anschließend liefen die beiden zweiten Klassen auf der Crossstrecke am großen Pilz. Unsere kleinen Schulanfänger der Klassen 1a und 1b schauten sich beide Läufe genau an und wollten denen auf keinen Fall nachstehen. So gingen sie als dritter Lauf auf die Piste. Die letzte Runde über Stock und Stein bewältigte die vierte Klasse. Alle vier Läufe wurden durch den Applaus und die Rufe der jeweils zuschauenden Kinder und Erwachsenen getragen. Es war einfach eine tolle Stimmung, super Laufwetter und am Ende eine Siegerehrung mit großartigen Laufergebnissen.

17.09.2015 Einschulung 2016 / 2017

"Kommt und seht, wie die Schule geht!"
Ihr werdet im nächsten Jahr Schulkind sein. Hier findet ihr das
Anmeldeformular , die Aufforderung zur Schulanmeldung und die
Einladung zum Schnuppertag in der Grundschule am 10.10.2015

16.09.2015 Der Gundschulsporttag in Güstrow

Zwei Klassen unserer Grundschule sind am Mittwoch, dem 16.09.2015 zur Kongresshalle nach Güstrow gefahren. Es gab dort viele sportliche Stationen. Wir sind balanciert, haben ein Quiz gemacht und haben auf Bällen getrommelt. Es gab auch ein gesundes Frühstück zwischendurch. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht.
Freya Pendel, Josefine Zemke Klasse 4

11.09.2015 Besuch der Kinder-MeLa

Am Freitag, 11.09.2015 fuhren die Grundschulklassen zur Kinder-MeLa nach Mühlengeez. Obwohl es das Wetter anfangs nicht so gut mit uns meinte, wurde es im Laufe der Vormittages immer besser und wir konnten "Lernen am anderen Ort" unmittelbar erleben. In diesem Jahr standen das Tier der MeLa: die Milchkuh "Deutsche Holsteins", das Sattelschwein und die Bienen im Vordergrund der Veranstaltung. Damit alle Kinder aufmerksam zuhörten, konnten zum Thema verschiedene Quizfragen beantwortet werden. Am Ende wurden dann aus allen richtigen Lösungen noch Gewinner von diversen Gutscheinen gezogen. Unsere Schule hatte diesmal Glück und so konnten wir mit 5 stolzen Preisgewinnern die Kinder-MeLa verlassen. Anschließend ging jede Klasse noch individuell in die Tierhallen, zu den Traktoren und Mähdreschern oder in die anderen Hallen mit Ausstellern rund um die Landwirtschaft. Voll bepackt mit tollen Erlebnissen und kleinen Werbegeschenken ging es dann mit dem Bus wieder zur Schule.
W.Schulz

 

29.08.2015

 

Einschulung

 

Am Samstag, 29.08.2015 wurden bei uns wieder 33 kleine Schulanfänger eingeschult. Bei bestem Wetter nahmen Frau Dauber und Frau Hannusch ihre neuen kleinen Schulkinder in Empfang. Schnell füllte sich das Atrium und alle waren aufgeregt. Die Kinder aus den Klassen 2a und 2b begrüßten die Schulanfänger mit einem tollen Programm.

17.07.2015 Musiktheater Cammin

Am letzten Schultag kam traditionell wieder das Musiktheater Cammin an die Schule ins Atrium und überraschte uns diesmal mit dem Stück:
Der Spielmann und die Hexe
Ein 700jähriger Spielmann reiste zurück in die Vergangenheit. Bei sich hatte er einen geheimnisvollen Koffer mit Erinnerungsstücken aus aller Herren Länder und natürlich seine Instrumente: Dudelsack, Gitarre und Trommeln. Jeder Gegenstand aus dem Koffer hatte eine kleine Geschichte. Unvermittelt tauchte die Hexe auf und mischte sich in das Geschehen. Mit Witz und offensichtlicher Spielfreude trieb sie ihren Schabernack mit dem Spielmann. 
An diesem Vormittag entstanden wieder viele lustige Aktionen, bei denen unsere kleinen und großen Zuschauer nicht ganz unbeteiligt waren. Anschließend erfolgte in jeder Klasse die Zeugnisausgabe und dann hieß es: Ab in die Sommerferien !
W. Schulz

14.07.2015 Sporttag in der Badeanstalt mit Neptuntaufe

Am Dienstag, 14.07.2015 gestalteten wir den Schulvormittag in der Badeanstalt. Um 9:00 Uhr hieß es Abmarsch zum See. Obwohl es morgens noch relativ locker bewölkt war, schlug das Wetter im Laufe des Vormittages noch um und es setzte leichter Regen ein. Den Kindern im Wasser machte dies natürlich nichts aus. Nachdem alle Klassen im Wasser baden, schwimmen, springen und natürlich auch rutschen durften, besuchte uns noch Neptun aus den Tiefen des Krakower Sees. Aus jeder Klasse wurden 2 Kinder getauft. Leider hörte es auch dabei nicht auf zu regnen, aber Neptun, seinen Häschern und Nixen störte dies nicht. An dieser Stelle ein Dank an die Klasse 4a, die diese Taufe gemeinsam mit Frau Hanusch organisiert hat. Auch unserem Neptun, Marvin Seeharsch, sei ein großes Dankeschön gesagt.

25.06.2015 Kreisjugendsportspiele LA

Mit 10 Kindern der Altersklassen 8 bis 11 nahmen wir an den Kreisjugendsportspielen in der Leichtathletik in Güstrow teil. Für die Schulstaffel haben wir im Vorfeld schon fleißig geübt. Am Donnerstag waren insgesamt 15 Schulen des Landkreises Rostock angemeldet. Der Wettkampf mit den Schulstaffeln eröffnete den Tag. Hier gewannen unsere Staffelläufer (Melina Müller, Finn-Luca Schulz, Lea Arndt, Maximilian Heiden, Leonie Alisch, Timo Stief, Lene Arndt und Jannis Klatt) im ersten Zeitlauf souverän und konnten am Ende einen tollen 5. Platz unter allen Schulen erreichen. In der Altersklasse 8 errang Melina Müller den dritten Platz im Weitsprung und freute sich beim Sprint über den 4. Rang. Finn Luca Schulz der ebenfalls in dieser AK startete, wurde Vizekreismeister im 800m Lauf und sprintete auf der 50m Strecke auf den 5. Platz. In der AK 9 trat Maximilian Heiden hervor, der gleich zweimal auf das Treppchen steigen durfte. Im 50m Sprint lief er nur ganz knapp hinter dem Sieger ins Ziel und erhielt die Silbermedaille, die Bronzene  gab es beim Weitsprung und sein weitester Ballwurf brachte den fünften Platz. In der AK 11 der Mädchen sicherte sich Lene Arndt den vierten Patz im 800m Lauf.  Allen Platzierten und auch den anderen teilnehmenden Kindern an dieser Stelle einen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen.
W. Schulz
Sportlehrerin

03.06.2015 Waldolympiade der 4a und 4b

Die Waldolympiade der vierten Klassen
Die Klassen 4a und 4b haben sich vor der Waldolympiade schon gut mit Arbeitsblättern vorbereitet. Am Mittwoch, den 03.06.2015  haben wir uns mit unseren Fahrrädern  vor der Schule versammelt und die Reihenfolge festgelegt. Wir sind als erstes durch die Stadt gefahren, später durch den Wald. Am Anfang war alles schön leicht, aber später sind wir durch Sandwege gefahren und es war etwas schwerer. Dort sind etwas kleinere Unfälle passiert. Da wir schon ein bisschen erschöpft waren, haben wir an einem Rastplatz Pause gemacht. Jeder hat sein Essen und Trinken rausgeholt und sich den Imbiss schmecken lassen. Ein paar Leute haben den Wald erkundet. Nach kurzer Zeit wieder auf dem Rad waren wir auch schon in Sandhof. Unsere beiden Klassen und die 4. Klasse aus Goldberg war ebenfalls dort. Wir haben mit Dreierhop angefangen. Viele haben das Reh oder den Hasen erreicht. Bei der nächsten Station mussten wir verschiedene Sachen den Bäumen zuordnen, z.B. Rinde, Blätter, Baumbeschreibungen und den Namen. Wir hatten jeden Punkt erzielt. Danach waren wir beim Hölzer- Stapeln. Erst wurde uns erklärt, was wir machen müssen und dann haben wir uns gemeinsam eine Taktik ausgedacht. Eine Kette, wir standen in einer Reihe und haben uns die Holzstapel gereicht. Als wir fertig waren wurde alles kontrolliert, die Taktik, die Umsetzung der Taktik und die Qualität des Holzstapels. Wieder volle Punktzahl, wir haben uns sehr gefreut. Danach ging es zum Quiz. Als erstes hat jeder eine Karte bekommen und wir sollten sie zuordnen, entweder zu Nutzfunktion, Schutzfunktion oder Erholungsfunktion. Wir hatten alles richtig, es war aber noch nicht zu Ende. Als nächstes wurde jemand bestimmt der die Antwort sagt, die anderen Kinder stimmten ab. Es war nicht alles leicht, es wurde auch schwierig, aber trotzdem volle Punktzahl. Danach ging es zur Zuordnung der Tiere. Es hat länger gedauert, aber am Ende haben wir uns entschieden. Der Förster hatte alles kontrolliert. Wir hatten aber nur 18 Punkte von 21 möglichen. Die letzte Station war das Sägen. Es haben nur Zweier- Teams gesägt, das erste Team hatte 1 von 2 Punkten und das nächste 2 von 2 Punkten. Als letzten Höhepunkt  war die Siegerehrung dran . Alle waren gespannt: Trommelwirbel !  Die Klasse 4b wurde Dritter mit 109 Punkten,  die Klasse 4 aus Goldberg wurde Zweiter mit 112 Punkten und die Klasse 4a belegte mit 114 Punkten Platz 1. Wir waren total stolz. Danach machten wir uns mit dem Fahrrad auf den Rückweg. Es war ein sehr interessanter und schöner Tag, den wir nicht so schnell vergessen werden.
Devin Marusic Klasse 4a

01.06.2015
Klasse 1b

Wandertag für alle

 

29.05.2015 Lauftag der Grundschule

Am 29. Mai 2015 hatten wir unseren Lauftag. Dieses Mal hatten wir Glück mit dem Wetter. Die Sonne schien. Um 10.00 Uhr ging es auch schon rechtzeitig los. Die Klassen 1 – 4 sind zusammen gelaufen und auch unsere Kindergärten waren wieder mit dabei. Das war ein voller Erfolg! Fast alle haben durchgehalten. Und so ging wieder ein anstrengender Tag zu Ende.
Elisabeth Bartels

Ergebnisse: 114x Gold, 2x Bronze

18.05.2015 Klassenfahrt 4a/4b

Am Montag, den 18.5.2015 trafen wir uns am Vormittag in der Schule. Mit viel Gepäck gingen wir runter zum Bus, verstauten unsere Koffer und stiegen ein. Die Fahrt dauerte ungefähr eine Stunde. Als wir in Schwerin waren, fand die Zimmerbelegung statt. Wir gingen durch den wunderschönen Schlosspark in die Innenstadt, um uns Trinken und Süßigkeiten zu kaufen. Danach gingen wir wieder zurück zur Jugendherberge. Am Dienstag wanderten wir ins Schloss, lernten eine Frau kennen, die uns durchs Schloss führte. Wir fanden es sehr, sehr schön. Noch am gleichen Tag gingen wir bowlen. Alle hatten viel Spaß. Jetzt ging es wieder zurück. Am Mittwoch um 10.15 Uhr fand die Erkundung des Eisenbahnmuseums statt. Es war sehr spannend wie groß alles war. Danach um 14.30 Uhr ging es ins Planetarium. Es sah so echt aus, als würden wir unter freiem Himmel sein. Leider hatten wir keine Zeit mehr, die Sonne zu beobachten. Der Petermännchenbus wartete schon und los ging die Stadtrundfahrt zum Fernsehturm. Als wir dort waren, fuhren wir in Gruppen im Fahrstuhl nach oben. Die Fenster waren schräg, so dass man dachte, man fällt runter. Henning löste sogar aus Versehen den Notalarm aus. Es ist aber nichts passiert. Zurück sind wir gelaufen. Am Abend haben wir immer eine tolle Singerunde eingelegt und auch beim Wandern oder Warten ging es immer musikalisch zu. Am letzten Morgen packten wir unsere Sachen und fuhren fröhlich zurück. Unsere Eltern holten uns ab und wir waren alle sehr glücklich. In den folgenden Tagen haben wir viel geschlafen.
Ellen Obersundermeier, Hannah Brunk Klasse 4a

13.05.2015 Sportfest

Am Mittwoch, 13.05.2015 fand an unserer Grundschule der Sport – und Gesundheitstag statt. Traditionell hatten wir wieder die Vorschulkinder der verschiedenen Kindergärten eingeladen und so konnte das sportliche Treiben nach der gemeinsamen Eröffnung um 8:30 Uhr pünktlich mit 7 Stationen beginnen, so dass keine Gruppe ohne Beschäftigung war. Unsere vier Sportlehrer waren gemeinsam mit Schülern aus der 10. Klasse an den einzelnen Stationen  Kampfrichter. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmal bei unseren „Großen“ für die tolle Unterstützung. Nach einer Stunde sportlichen Höchstleistungen, war dann eine Frühstückspause angesagt. Diese fand diesmal im Atrium der Schule statt. Einige Wochen vor diesem Tag organisierten wir durch Teilnahme an einer Ausschreibung von „Kerrygold“ einen Geldscheck für ein gesundes Frühstück für alle Kinder. Zwei Muttis bzw. Vatis, manchmal sogar drei, aus jeder Klasse erklärten sich bereit, uns hier ein gesundes Frühstück in Form eines Buffets  für alle Kinder vorzubereiten. Morgens ab 7.00 Uhr bereiteten sie dann ein tolles Frühstück vor. Geordnet nach Kita und den einzelnen Klassenstufen kam jeder an der hervorragend eingedeckten langen Tafel  vorbei, füllte seinen Teller und lies es sich schmecken. Sowas war doch für einige Kinder eine ganz neue Erfahrung. Mit einem gebastelten Dankeschön und unter einem lauten Applaus aller kleinen Sportler bedankten wir uns bei den „Frühstücksmuttis“. Um 10:15 Uhr war dann alles leer geputzt und frisch gestärkt ging es wieder an die noch ausstehenden Wettkämpfe. Jeder gab nochmal alles. Gegen 11. 00 Uhr verabschiedeten wir die Kindergartenkinder, die auch auf dem Siegertreppchen Platz nehmen durften und eine Medaille erhielten. Nun folgten noch die 600m und 800m Läufe. Zwischendurch gab es immer mal wieder einen kleinen Regenschauer, aber unsere Sportler waren tapfer und kämpften bis zum Schluss. Die lang ersehnte Siegerehrung brachte tolle sportliche Leistungen hervor. Vielen Dank an alle helfenden Kräfte, die zum Gelingen des Sportfestes ihren Beitrag leisteten.
W. Schulz, Sportlehrerin und Organisatorin

22.04.2015

Kreisjugendsportspiele Frühjahrscrosslauf

Am 22.04.2015 starteten um 15.00 Uhr bei gutem Wetter die Kreisjugendsportspiele im Frühjahrscrosslauf in den Heidbergen in Güstrow. Auch hier nahm unsere Grundschule mit einer Auswahl an Sportlern teil. In der Altersklasse 8 gingen Melina Müller (2b), Zoe Fuhrmann (1b), Kai Erik Wippich (2a) und Lennard Rohde (1b) an den Start und kämpften auf der ungewohnten, schwierigen Strecke über Stock und Stein, bergauf und bergab. Zoe blieb nur knapp hinter der Drittplazierten und Melina folgte ihr auf dem sechsten Rang. Kai freute sich über Platz 2. Lea Arndt, Marie Fendtzahn, Maximilian Heiden (alle 2a) und Leon Ebert (Kl.3) kämpften in der AK 9 um die besten Plätze. Max konnte sich den 2. Platz und Leon gleich hinter ihm den 3. Rang sichern. Timo Stief (4b, AK10) und Lene Arndt (4b, AK 11) schlossen als Kreismeister und Vizekreismeisterin den Wettkampf für unsere Schule bravourös ab. Einige Eltern und Frau Schulz feuerten alle Sportler kräftig an und gratulierten zu den tollen Ergebnissen.

10.04.2015

Fahrradprüfung

Klasse 4a

Klasse 4b

Um uns auf die Prüfung vorzubereiten, haben wir am Tag davor einen Geschicklichkeits- Parcour geübt. Wir sind Slalom um einige Kegel gefahren und auch über eine Wippe. Es war eigentlich ganz leicht. Am 10.04.2015 war dann endlich die Fahrradprüfung! Der Polizist, Herr Harmann, hat uns alles erklärt. Wir haben jeder eine Signalweste mit einer Nummer bekommen und sind der Reihe nach losgefahren. Erst mussten wir bis zum Stoppschild, dann über die Straße und dann gemütlich bis zur Alten Schule fahren. Wir sollten auf das Handzeichen und den  Schulterblick achten. Die ganze 4. Klasse hat die Prüfung bestanden und es hat großen Spaß gemacht! Jetzt dürfen wir alle auf der Straße fahren. Für das verkehrssichere Fahrrad haben wir einen Aufkleber bekommen und für unsere bestandene Prüfung einen schicken Fahrradpass.
Leonore Hesse Klasse 4a

27.03.2015

Osterprojektwoche der

Klasse 1a

Klasse 1b

 

Die Woche vor den Osterferien war für die Klassen 1a und 1b sehr aufregend. Zwischen den anstrengen Mathe- und Deutschstunden wurde viel gemalt und gebastelt, wie z.B.: Osterkarten, Ostereier oder unsere tollen Osterkörbchen. Es machte uns Kindern sehr viel Spaß. Der letzte Schultag der Woche war das Highlight. Damit wir den Osterhasen und seine Geheimverstecke besser sehen konnten, bastelten wir uns lustige Osterhasen-masken. Von den Eltern wurde ein super, leckeres Osterfrühstück für uns vorbereitet. Nach einer Stärkung vom tollen Osterbuffet machten wir uns auf die Suche nach unseren gebastelten Körbchen, denn diese waren nicht mehr in unserem Klassenraum. Der Weg führte in die Richtung zum kleinen Pilz. Im Wald bei dem alten, knorrigen Baum fanden wir zum Glück unsere bunten Osterkörbchen wieder. Und es waren sogar noch leckere Sachen drin. Danke lieber Osterhase!
Auf diesem Wege bedanken wir uns noch einmal recht herzlich bei den Eltern die uns diesen tollen Tag ermöglicht haben.

23.03.2015

Klasse 1b

 

Besuch der Bibliothek

 

23.03.2015 Klasse 2a

Mathe einmal anders

Frühling, Lesenacht

18.03.2015

Zweifelderballturnier
der Klassen 2 bis 4

Am Mittwoch, 18.03.2015 fand unser diesjähriges Zweifelderballturnier von 9.30 Uhr – 11.10 Uhr statt. Im Laufe der ersten beiden Unterrichtsstunden war die Aufregung vor dem kommenden Turnier bei allen Kindern zu spüren. Große Freude zeigten die vierten Klassen, weil ihre beiden ehemaligen Klassenleiterinnen Frau Schüller (1a,2a) und Frau Sievert (1b,2b) kamen , um an diesem sportlichen Ereignis, die Schule noch einmal zu besuchen und mit allen Sportlern mit zu fiebern.  Alle Spiele gestalteten sich sehr spannend und die Kinder waren mit vollem Eifer dabei. Auch unsere zweiten Klassen, die ja nun das erste Mal an diesem Turnier teilnahmen, waren bestens in Form. So konnte die 2a sogar den dritten Platz auf dem Podest einnehmen und die 2 b mit dem fünften Rang die Spiele beenden. Die 3. Klasse ging als Viertplatzierte aus dem Turnier. Das Final-Match 4a : 4b konnte die Klasse 4b für sich entscheiden. Hier war sehr gut zu  beobachten, dass die guten Werfer durch gezielte Würfe immer wieder schnell ins Spiel zurückkamen, auch wenn sie von der Gegenmannschaft abgeworfen wurden.
Am Ende war es ein gelungenes spannendes Turnier, bei  dem die Kinder viel Spaß hatten und vor allem ständig in Bewegung waren. Allen beteiligten Lehrern sagen wir herzlichen Dank.

18.03.2015

Klasse 4a

Kunstprojekt

18.03.2015

Klasse 2b

Spielenachmittag

29.01.2015

Klasse 1b

Unsere 1. Lesenacht

29.01.2015

Grundschulfasching und Wiener Kinderoper


Am Donnerstag, den 29.01.2015 verwandelten sich die Klassenräume der GS – Klassen in Faschingspartyzonen mit Girlanden, Luftballons, Luftschlangen und Konfetti. In jeder Klasse wurde getanzt, Spiele gemacht, gerätselt oder alle hatten einfach nur Spaß. Am Freitag, den 30.01.2015 besuchte uns vor der Zeugnisausgabe traditionell die Wiener Kinderoper mit dem Bühnenstück „Aida“. Auch wenn eine Oper für viele Kinder etwas Unbekanntes ist, bringen die Künstler den Schülern die verschiedenen Opern jedes Jahr immer sehr kindgerecht und mit witzigen schauspielerischen Einlagen nahe. Mit Applaus wurden am Ende nicht nur die Sänger belohnt, sondern auch alle kleinen Akteure der beiden vierten Klassen, die ebenfalls diese Aufführung mitgestalteten. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung vor den Winterferien.
Vielen Dank an alle großen und kleinen Bühnendarsteller.

20.12.2014 Klasse 1b

Weihnachtsfeier

19.12.2014

Schlitten für die Grundschule


Gleich 40 große Pakete kamen pünktlich zu Weihnachten in der Krakower Schule an. Darüber freuten sich besonders die Grundschüler, denn das war der versprochene Preis für die Krakower Winterolympiade in der Turnhalle im Februar. Herr Wünsche vom Alpincenter Wittenburg versprach den Kindern diese Lieferung und nun kam sie endlich an. Nach der Theateraufführung unserer 2. Klassen holten die Viertklässler alle ausgepackten Schlitten in unser Atrium auf die Bühne. Alle Kinder stellten sich dann zwischen die Schlitten um sich mit einem gemeinsamen Bild bei Herrn Wünsche für diese tollen Weihnachtsgeschenke zu bedanken. Nun hoffen natürlich alle auf viel Schnee nach den Weihnachts- und Jahreswechselferien, damit der Sportunterricht dann auf dem Rodelberg stattfinden kann. Vielen Dank auch an dieser Stelle nochmal an Herrn Wünsche vom Alpincenter Wittenburg.

19.12.2014

Weihnachtssingen der Grundschule

Unsere Weihnachtsprojektwoche endete am Freitag, 19.12.2014 mit unserem traditionellen Weihnachtssingen im Atrium. Unter der Leitung von Frau Dauber sangen wir gemeinsam Weihnachtslieder und lauschten den kleinen Programmteilen jeder Klasse. Da wurden zum Beispiel Gedichte, Sketche und Geschichten vorgetragen. Anschließend konnten alle Kinder voller Vorfreude in die Weihnachtsferien starten.

 

19.12.2014

Klasse 4b

Weihnachtsmänner zu Besuch im Atrium

19.12.2014

Klasse 1a

In der Tagespflege Charlottenthal

18.12.2014

Weihnachtsmärchen der Klasse 2a/b

Gemeinsam mit Frau Eilrich studierten beide zweiten Klassen ein Weihnachtsmärchen ein, das diesmal unter dem großen Thema: Zirkus stand. Am Dienstag, 16.12. 2014 fand dann die große Aufführung im Atrium vor allen Grundschulkindern statt. Dies war ein schöner Höhepunkt in unserer Projektwoche.

10.12.2014 Weihnachtsprojektwoche in der Grundschule

In den einzelnen Klassenstufen findet in der letzten Schulwoche vor Weihnachten eine passende Projektwoche statt. Jede Klasse wird sich mit dem Thema Weihnachten auf verschiedene Art und Weise beschäftigen.

10.12.2014

Antiaggressionstraining für Klasse 3/4

Foto


Am 09.12.2014 traf sich die Klasse 3 und am 10.12.2014 trafen sich die beiden vierten Klassen mit Herrn Döscher zu einem besonderen Antiaggressionstraining in unserer Turnhalle. Jede Gruppe wollte herausfinden, ob sie schon als Klasse ein Team sind. Alle Schüler machten sich viele Gedanken, wurden von Herrn Döscher bestärkt und probierten dazu Spiele aus. Es waren zwei sehr sinnvolle ganz besondere Vormittage, die uns im Miteinander weiter voranbrachten.
Danke an die Organisatoren.
Klasse 3, 4a,4b

03.12.2014

Weihnachtsmärchen im Theater

Foto

Wie schon in der Vorweihnachtszeit zur Tradition geworden fuhr am Mittwoch, 03.12.2014 die gesamte Grundschule zum Ernst - Barlach - Theater nach Güstrow. Dort sahen wir uns das Weihnachtsmärchen "Aladin und die Wunderlampe" an. Es war spannend und auch lustig. Allen Kindern hat das Märchen sehr gut gefallen. Nach einer Stunde konzentriertem Zuhören war eine kleine Pause, in der auf der Bühne die Kulissen verschoben wurden. Einige Minuten später ging es mit dem Theaterstück weiter und es endete mit einem Happy End. Alle Schauspieler kamen zum Schluss noch einmal auf die Bühne und freuten sich über unseren Applaus. Schon auf dem Rückweg im Bus und anschließend im Klassenraum werteten wir die Vorstellung aus.
Melina Nürnberg, Lene Arndt Klasse 4b

13.11.2014 Klasse 4 a

Lesenacht

29.10.2014

Klasse 4b

Herbstwoche

17.10.2014 Klasse 1

Füllerfest in der Herbstprojektwoche

08.10.2014 Ergebnisse vom Herbstcrosslauf

Platzierungen in den einzelnen Klassenstufen

01.10.2014 Aktionstag Gedächtnistraining
Das macht Schule!



Montag, 09.03.2015
Gedächtnisprofi Helena Schwaab (Gregor Staub) kommt am 09. März 2015 an unsere Schule
vormittags: Schüler der Klassen 3, 4, 5
nachmittags: Lehrerfortbildung
abends: Interessierte von Jung bis Junggeblieben (3,- €)

24.09.2014 Herbstcrosslauf

Donnerstag, 02.10.2014
Start am großen Pilz: 09:30 Uhr Klasse 1-4
1. Lauf: Klasse 3
2. Lauf: Klasse 2
3. Lauf: Klasse 1
4. Lauf: Klasse 4 ( 2 Runden )

top